Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

24.11.17 – Marktplatz-KIX zum Weihnachtsumsatz

ECC Köln/eBay: Cyber Week-Umfrage

Wann erwarten Online-Marktplatzhändler den größten Weihnachtsumsatz? Die Umfrage Marktplatz-KIX fand heraus, welche Rolle die Cyber Week dabei spielt.

Black-Friday.png

Black Friday und Cyber Monday generieren jedes Jahr Riesenumsätze auf Online-Marktplätzen. © -

 
ECC-Koeln.jpg

Im Rahmen des Marktplatz-KIX erwarten 47,2 % der befragten Händler einen positiven, aber 25 % einen negativen Einfluss der Cyber Week auf das diesjährige Weihnachtsgeschäft. © ECC Köln, eBay

 

Die Aktionstage Black Friday und Cyber Monday fallen dieses Jahr auf den 24. und 27. November. An diesen beiden Tagen übertrumpfen sich vor allem Online-Händler gegenseitig mit Rabattaktionen, um dadurch erhebliche Umsatzschübe zu generieren.

Das E-Commerce-Center Köln und eBay befragten im Rahmen des Marktplatz-KIX insgesamt 213 Onlinemarktplatzhändler zu den Auswirkungen der Cyber Week auf ihre Weihnachtsumsätze.

 

Einfluss der Cyber Week wächst

95 % der Befragten gaben an, die Aktionstage zu kennen, die vor einigen Jahren ihren Weg aus den USA nach Deutschland gefunden haben. Etwa 36 % planen selbst, ihren Kunden während der Cyber Week spezielle Angebote zu machen. Etwa 60 % der Cyber Week-Teilnehmer meldete eine Steigerung des vorweihnachtlichen Gesamtumsatzes, bedingt durch die Aktionen. Deren Anteil am gesamten Weihnachtsgeschäft sei laut mehr als der Hälfte der Cyber-Anbieter in den vergangenen zwei Jahren gestiegen.

Eben Sermon, Vice President eBay Germany, schlussfolgert: „Es findet eine Verschiebung der Umsätze insbesondere von der ersten Dezemberhälfte auf die zweite Novemberhälfte statt, was die steigende Bedeutung der Cyber Week unterstreicht.“

So sehen das auch 21 % befragten Onlinemarktplatzhändler, aktuell davon ausgehen, dass die Cyber Week ihnen zwischen 21 und 40 % des Weihnachtsumsatzes generieren wird. Ca. 15 % erwarten sogar einen Anteil von über 40 %.

 

Mehr bedeutet weniger?

Bei all denn positiven Erwartungen befürchtet jedoch ein Viertel der Onlinemarktplatzhändler, dass sich der steigende Umsatz während der Cyber Week negativ auf das übrige Weihnachtsgeschäft auswirke.

Um diesem Jojo-Effekt vorzubeugen, „dürfen Händler aber nicht nur durch den Aktionspreis punkten, sondern müssen auch mit exzellentem Service und Kundenbindungsmaßnahmen aufwarten“, so Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln.