Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.03.15 – ASA Selection

Genuss als Gesamtkunstwerk

Moderne Küchen forcieren immer stärker die Verschmelzung von Gericht und Präsentation zu einer Einheit. ASA greift diesen Trend mit einem Workshop auf.

537aa0315sm.jpg

Wie kreatives Anrichten in der Praxis aussehen kann, zeigte der Food-Stylist Gilbert Korn-Fourcade beim Workshop von ASA anhand von drei Gerichten.

 

Der Teller als Bühne und Leinwand für die Fantasie des Küchenchefs - darin sieht Aleks Samek, Designerin bei ASA, die Aufgabe modernen Geschirrs. Folglich komme dem Produktdesign eine besondere Bedeutung zu. Um die beiden Komponenten zu verbinden, konzipierte ASA einen Workshop zum Thema „Design und die Kunst des Anrichtens”.

Fast 40 Gastronomen, Küchenchefs und Caterer nahmen bei ASA in Höhr-Grenzhausen an dem Programm teil, das Verleger und Food-Fotograf Thomas Ruhl zusammengestellt hatte. Wie Gerichte in der Praxis kreativ und ausdruckstark angerichtet werden können, demonstrierte dabei der Food-Stylist Gilbert Korn-Fourcade. Daneben berichtete Aleks Samek aus der Praxis der Designerin, und auch Thomas Ruhl sowie die Sterne-Köche Eric Menchon und Heiko Antoniewicz gaben ihre Erfahrungen, Ideen und Grundsätze an die Teilnehmer weiter. Einig waren sich die Experten darüber, wie das „richtige” Geschirr von heute aussehen sollte: filigran, simpel und originell.