Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.10.17 – Gut geschenkt

Online-Shop: Geschenke.de

Die Gründer von Geschenke.de haben es sich zur Aufgabe gemacht, anspruchsvollen Schenkern unter die Arme zu greifen.

Website-Geschenkede.jpg

Mit seiner Filterlogik und ergänzender Beratung möchte Geschenke.de garantieren, dass der Nutzer den Shop mit einem guten Gefühl verlässt. © Geschenke.de HSY GmbH

 

Als Vermittler haben Sabrina O. Beck und York N. Fischer als ehemalige Geschäftsführer von Parship Erfahrung. Heute vermitteln sie über Geschenke.de originelle Produkte an die richtigen Adressaten: Über den Geschenkefinder der Website können Schenkende das Passende für Bekannte, Arbeitskollegen, Familienmitglieder, beste Freunde und mehr finden. Die Ergebnisse können nach Thema, Alter, Preis und Person gefiltert werden. Wer etwas Zeit mitbringt und gerne stöbert oder nach Anregungen sucht, findet im Magazin ausführliche Tipps, Infos, Sprüche und Ideen zu bestimmten Anlässen. Für die besonders persönliche Note gibt es die Möglichkeit, ausgewählte Geschenke mit einem eigenen Schriftzug versehen zu lassen.

Ende 2015 gründeten Beck und Fischer gemeinsam mit dem Hamburger Company Builder Hanse Ventures und Ulf Unbehaun die Geschenke.de HSY GmbH, über die sie neben Geschenke.de auch design3000.de betreiben. Unbehaun ist Gründer und Geschäftsführer der Personello GmbH, die sich mit Personello.com zu den führenden Anbietern für personalisierte Fotogeschenke zählen kann und die Domain für Geschenke.de mit ins gemeinsame Start-up gebracht hat.

Erfolgsrezept: Nur online

Ein stationäres Geschäft hat es hinter Geschenke.de nie gegeben. An den Start ging das reine Online-Unternehmen Anfang 2016 mit der Website auf Affiliate-Basis. Das Modell sah aber von Anfang an vor, zum gegebenen Zeitpunkt tiefer in die Wertschöpfungskette einzusteigen. Noch im Januar 2016 wurde die Seite gerelauncht mit dem Ziel, die Nummer 1 im deutschen Geschenkemarkt zu werden. Innerhalb von zwölf Monaten konnte das Start-up neue Gesellschafter finden, einen TV-Deal mit GMPVC ergattern und mit über 630.000 versendeten Artikeln das erste Jahr erfolgreich abschließen.

Rundumpaket für Kunden

Ratlosen, überforderten und anspruchsvollen Schenkern inmitten der großen Auswahl eine gute Orienterung zu bieten, ist das zentrale Anliegen von Geschenke.de. Damit die Kunden im Online-Shop auch gleich das richtige Geschenk mitnehmen können, stellt das Unternehmen die umfangreiche Beratung in den Fokus. Neben der Filtermöglichkeit auf der Website gibt es daher auch eine telefonische Kaufberatung. Aktuell arbeitet man hinter den Kulissen von Geschenke.de daran, dass Kunden ihre Präsente direkt beim Online-Shop verpacken lassen können. Außerdem ist ein Service in Planung, der das Geschenk direkt vor die Tür des Empfängers bringt.

Weitere Artikel zu: