Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.09.14 – Reportage

Einkaufen in gemütlichem Flair

Anfang Mai eröffnete Annette Fritz in Heddesheim ihren Laden Speicher und Scheune.

Das neue Geschäft für Wohnaccessoires und Kreativmaterial erweitert den Online-Shop, den die Inhaberin bereits seit mehreren Jahren erfolgreich führt.

Speicher und Scheune

Bei Speicher und Scheune in Heddesheim finden Kunden z.B. buntes Geschirr, Vasen und Taschen.

 

Im Januar vor fünf Jahren ging der Shop für französische und skandinavische Wohnaccessoires online und hat seitdem, so Annette Fritz,«einen tollen Zuspruch erfahren».

Von Beginn an verkaufte sie auch Kreativmaterial über Dawanda und beteiligte sich an Gartenausstellungen mit gehobenem Niveau. Diese nutzte Fritz als Werbung für ihren Online-Shop, aber auch dafür, die Kunden kennenzulernen, die bei ihr einkaufen. Nachdem sie bereits dort häufig auf einen eigenen Laden angesprochen wurde, aber dies als zweifache Mutter nicht für machbar hielt, wagte sie 2014 den entscheidenden Schritt: «Als im Frühjahr ein Ladengeschäft in unmittelbarer Nähe meines Wohnhauses frei wurde, kitzelte es mich doch in der Nase», erklärt Fritz.

Das Eckhaus mit kleinem Türmchen passt ihrer Meinung nach hervorragend zum Stil des Angebotes: Das Sortiment besteht u.a. aus Kissen und Plaids, Geschirr und Tischwäsche, Badaccessoires und Vintage-Produkten sowie Papieren und Bändern. Präsentiert werden die Produkte auf 65 m² in restaurierten Möbeln aus Familienbesitz.

«Mein Kassentisch ist die alte Werkbank meines Schwiegervaters, auf dem großen Tisch spielte mein Vater in seiner Kindheit Tischtennis und die Cocktailsesselchen meiner Großeltern bilden eine gemütliche Sitzecke, wo man einen Espresso trinken, in meinen Wohnbüchern blättern und sich einfach wohlfühlen kann», so die Inhaberin.

Zur Eröffnung mit Verköstigung am 7. Mai erwartete die Besucher ein kleines Begrüßungsgeschenk sowie spezielle Verkaufsangebote. «Die Besucherzahlen waren so hoch, dass ich nicht alles alleine bewältigen konnte und mir Hilfe organisierte», freut sich Annette Fritz.

Im Normalfall führt sie sowohl den Online-Shop als auch den neuen Laden allein und erhält für letzteren in Stoßzeiten Hilfe von der Familie. In der Ferienzeit vertritt sie eine Freundin. «Natürlich wünsche ich mir, dass die Begeisterung anhält und auch viele Kunden mein zusätzliches Angebot an Kreativkursen nutzen werden», so die Inhaberin. Während der Öffnungszeiten können Interessierte dort z.B. Grußkarten oder Geschenktüten mit Stempeln, Schablonen oder Siegelwachs gestalten bzw. an bestimmten Terminen auch als Gruppe kreativ sein. Ab Oktober werden z.B. Memoboards, Adventskalender und Weihnachtliches gefertigt.