Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

09.02.15 – Buy Local

Das Gute liegt so nah

„Wie geil ist das denn? Geiz ist geil? Lokal kaufen ist geiler! Mit Ihrem Einkauf in Eller fördern Sie das abwechslungsreiche, bunte Erscheinungsbild Ihres Ortes.“ So lautet der Text auf einem Werbeplakat des Fachgeschäftes Walgenbach. Mit dieser Aktion, unterstützt von Buy Local, sollen Kunden wieder vermehrt regional einkaufen.

Walgenbach

Mit einer großen Schaufensterkampagne macht das Düsseldorfer Fachgeschäft auf die Idee von Buy Local aufmerksam.

 
410ab0115sm.jpg

Die provokanten Sprüche sollen zum Nachdenken anregen, sodass Kunden wieder vermehrt regional einkaufen.

 

Innenstädte werden immer austauschbarer – eine Filiale reiht sich an die nächste, das Erscheinungsbild einer Stadt gleicht dem einer anderen. Abwechslung hingegen erzeugen Einzelhändler, die mit ihrem eigenen Geschmack das Sortiment ihres Ladens bestimmen. Allerdings hat der Fachhandel mit dem Online-Verkauf einen starken Konkurrenten erhalten. Deshalb ist es wichtig, den Kunden ihr Kaufverhalten zu erklären und sie zurück in die inhabergeführten Geschäfte zu holen. Denn: Hat eine Stadt weniger Fachgeschäfte, fehlen Steuern, um z.B. Kindergärten, Schulen und Spielplätze zu finanzieren.

Die Qualitätsoffensive Buy Local möchte daher insbesondere junge Menschen für dieses Thema sensibilisieren. Nach Aufnahme durch das Buy Local-Gremium und für einen Mitgliedsbeitrag von 10 Euro pro Monat erhalten Fachhändler das orangefarbene Gütesigel mit dem Eichhörnchen und zeigen damit, dass ihr Geschäft u.a. Qualität und Kompetenz besitzt. Zahlreiche Materialien und Vorlagen stehen dann den Mitgliedern zur Verfügung, um die Kundenüber die Initiative zu informieren. Zudem bietet der Verein einen überregionalen Schirm, unter dem sich eine professionelle Kommunikation nutzen lässt, wie z.B. ein kurzer Film, der die Grundidee von Buy Local wiedergibt.

Walgenbach aus dem Düsseldorfer Stadtteil Eller rief eine individuelle Werbekampagne ins Leben, bei der man auf die Buy Local-Instrumente zurückgriff. Denn für die Geschäftsführer Elmar Fedderke und Matthias Walgenbach galt es, die Lücke zu schließen: „Der simple Hinweis ‚Wir sind Mitglied‘ reicht (noch) nicht aus. Also haben wir zusätzliche Plakate ins Fenster gehängt, auf denen wir mit teils provokativen Sprüchen auf den Sinn von Buy Local hinweisen und zum Nachdenken anregen wollen“, erklärt Fedderke gegenüber stil & markt. Diese Aktion kostete die Geschäftsführer ca. 500 Euro – die anschließende Resonanz war bislang positiv: „Es ist nicht leicht, das Verständnis der Kunden zu wecken – aber mir ist noch kein Kunde begegnet, der die Aktion nicht gut findet“, so Fedderke.

www.walgenbach.com

Buy Local

Der Verein wurde im Juni 2012 von zehn Händlern aus der Buch- und Verlagsbranche gegründet. Heute vereint er verschiedene Fachgeschäfte unterschiedlicher Branchen. Rund 500 Mitglieder gehören Buy Local an, mehr als 30 Geschäfte sind aus unserer Branche. Der Verein setzt sich u.a. für die öffentliche Aufmerksamkeit bei Konsumenten ein und bietet seinen Mitgliedern zahlreiche Materialien zur Information der Kunden. Fachhändler können Mitglied werden, indem sie neun Qualitätsanforderungen erfüllen, z.B. muss das Geschäft inhabergeführt sein.