Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

31.03.17 – Höfats

Wandelbar und preisgekrönt

Freude bei Höfats: Der vielseitig einsetzbare Feuerkorb „Cube“ erhielt den Bayerischen Staatspreis.

hoefats-Designpreis.jpg

Höfats-Geschäftsführer Thomas Kaiser nahm den Preis von HWK-Hauptgeschäftsführer Ulrich Wagner (li.) und HWK-Präsident Hans-Peter Rauch (re.) entgegen. Foto: Sascha Schneider

 

Der Bayerische Staatspreis wird vom Bayerischen Wirtschaftsministerium für besondere gestalterische und technische Leistungen im Handwerk vergeben. Mit dem Gewinn schließt man an das erfolgreiche vergangene Jahr an: 2016 wurde Höfats mit zwölf Designpreisen ausgezeichnet, darunter der „Red Dot Award“, der „Design Plus Award“ sowie der „German Design Award“.

Jetzt wird auch der regionale Bezug des Allgäuer Unternehmens gezeigt. „Es ist einfach toll, was das schwäbische Handwerk leistet. Unsere Betriebe beweisen immer wieder ihren Ideenreichtum und sind damit ein wichtiger Wachstumsmotor der Wirtschaft“, so HWK-Präsident Hans-Peter Rauch.

Multifunktions-Produkt für draußen

Im Mittelpunkt der Preisübergabe auf der Handwerksmesse IHM stand die innovative Technik von „Cube“: Als viereckiger Feuerkorb oder – in Kombination mit einem Rost aus Edelstahl – als Grill erwärmt das Produkt die nächste Gartenparty.

Neigt sich der Abend dem Ende zu, wird der Würfel aus der Designschmiede von Thomas Kaiser und Christian Wassermann einfach umgedreht. „Cube“ ist so konstruiert, dass die Feuerschale schwerkraftbedingt immer im Lot bleibt – das Feuer erstickt und geht aus. Mithilfe eines Auflagebretts aus massivem Bambus verwandelt sich der Korb bis zum nächsten feurigen Einsatz dann in ein praktisches Outdoormöbel.

 

 

Weitere Artikel zu: