Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.11.15 – Interview mit Curt Mertens

Neues Netzwerk für Carl Mertens

Ein halbes Jahr ist vergangen, seit Carl Mertens mit der Sichuan Liuhe Forging Ltd. zusammenarbeitet. Jetzt gibt der Geschäftsführer Auskunft über die Zukunft.

Curt Mertens Portrait

Carl Mertens-Geschäftsführer Curt Mertens gibt im Interview mit stil & markt Auskunft über die Zukunft des Solinger Unternehmens.

 

stil & markt: Mitte 2014 erfolgte der Insolvenzantrag, wenige Monate später war ein Investor aus China gefunden. Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen Solingen und China aus?

Curt Mertens: Carl Mertens kennt den Chinesischen Partner bereits seit einigen Jahren und hat das Stahlwerk in der Provinz Sichuan mehrfach besucht.  Der Chinesische Gesellschafter ist selbst nicht im operativen Geschäft in Solingen tätig. Vielmehr stellt er sein Netzwerk in China für Carl Mertens zur Verfügung, um mittelfristig einen erfolgreichen Vertrieb im Reich der Mitte aufzubauen.               

stil & markt: Was sind die Ziele von Carl Mertens – auf kurze, aber auch lange Sicht?

Curt Mertens: Kurzfristig geht es am Standort Solingen darum, die Stabilität des Unternehmens weiter zu festigen und die Grundlage für ein erfolgreiches Wachstum zu schaffen. Dabei spielt die Schulung und Fortbildung der Mitarbeiter eine ebenso große Rolle wie die Bereinigung des Sortimentes. Überall da, wo bei den Geschäftspartnern Vertrauen zurück erobert werden kann, sind bis Ende des Jahres persönliche Akzente aus dem Hause Carl Mertens zu setzen.

Im Anschluss daran gilt es, die Marke Carl Mertens neu zu schaffen. Das beginnt mit einer veränderten Geschäftsidee und dem Schwerpunkt auf einer Internationalisierung und reicht über die Entwicklung marktgerechter, innovativer Produkte in Zusammenarbeit mit erfahrenen Industriedesignern bis hin zur Gründung von Vertriebstöchtern in ganz bestimmten und ausgesuchten Auslandsmärkten, wie zum Beispiel in China.
 
Auf lange Sicht geht es darum, im Jahre 2019 mit dem 100 jährigen Jubiläum der Marke "Carl Mertens Solingen, Germany" das Unternehmen soweit entwickelt zu haben, dass nicht nur ein erfolgreiches Geschäftsjahr abgeschlossen wird, sondern die Weichen für stetes Wachstum auf neuen Märkten gestellt werden.
 
stil & markt: Was ändert sich für die Fachhandelspartner von Carl Mertens?
 
Curt Mertens: Carl Mertens wird wieder der zuverlässige und innovative deutsche Partner auf Seiten der Industrie. Der gute persönliche Kontakt von der Geschäftsleitung  über das Vertriebs-Team in Solingen bis hin zum Berater vor Ort soll ausgebaut und weiter gepflegt werden. Die neuen Produkte werden konzeptionell entwickelt und mit individuellen Maßnahmen zur Absatzförderung an unsere Händler gegeben. Solche Maßnahmen sollen in enger Absprache mit unseren Handelspartnern erfolgen.
 
stil & markt: Bleibt es bei „Made in Solingen“?
 
Curt Mertens: Carl Mertens gibt von den Gesellschaftern über das Management bis hin zu allen Führungskräften ein klares Bekenntnis zum Standort Solingen und Germany! Die Produktion bleibt nicht nur erhalten sondern wird einerseits modernisiert (Besteckfertigung) und anderseits im Bereich Schneidwaren mit modernster Technik aufgebaut.

Lesen Sie im Artikel „Carl Mertens: Volle Kraft voraus“ mehr zu den Hintergründen und zur Geschichte des Solinger Traditionsunternehmen.