Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.10.17 – Stark für den Fachhandel

Kahla mit neuer Vertriebsvereinbarung

„Porzellan für die Sinne“ erklärt sich nicht im Vorübergehen. Kahla stärkt deshalb seine Beziehung zum Fachhandel mit einer neuen Partnervereinbarung.

Magic-Grip-Kahla.png

Da rutscht nichts vom Tisch: Porzellan mit „Magic Grip“-Beschichtung, hier im Dekor „Wildblume“, ist eine der Innovationen aus dem Hause Kahla. © Kahla/Thüringen Porzellan

 
Steffi-Winzer-Kahla.jpg

Steffi Winzer arbeitet als Vertriebsleiterin Haushalt Deutschland bei Kahla. © Kahla/Thüringen Porzellan

 

Erst durch die Beratungsleistung und die markenkonforme Inszenierung des Fachhandels kommt voll zur Geltung, was die Produkte des Porzellanherstellers Kahla ausmachen: die innovativen Ideen, die Orientierung an gegenwärtigen Lebens- und Essgewohnheiten, das Design und nicht zuletzt die ressourcenschonende Herstellung in Deutschland. Partner, die mit Beratung und Service punkten, unterstützt die Marke jetzt mit einem Fachhandelsvertrag.

„Der Porzellanmarkt hat sich in den letzten Jahren stark verändert: Neben dem stationären Handel wird der Online-Handel immer wichtiger. Viele unserer Vertriebspartner stellen sich heute mit einer Kombination aus Ladengeschäft und Online-Shop auf. Auf diese Entwicklungen reagieren wir mit der neuen Vereinbarung. Beide Seiten werden von der intensivierten Zusammenarbeit profitieren. Unter anderem werden wir den Händlern individuell ein attraktives Konditionenmodell anbieten“, erklärt Steffi Winzer, Vertriebsleiterin Haushalt Deutschland Kahla/Thüringen Porzellan.

Mit Kahla verkaufen

Kahla bietet Handelspartnern Marketingunterstützung in Form von Promotions sowie Verkaufsförderungsmodelle an. Die erfolgreich eingeführten Themenwelten werden fortgesetzt: Künftig möchte das Unternehmen dem Handel vier Themenwelten pro Jahr zur Verfügung stellen, sodass einer aufmerksamkeitsstarken, emotionalen Darstellung im Geschäft nichts mehr im Weg steht. Das richtige Know-how für Beratung und Verkauf erlangen Händler zudem durch Schulungen und Fachseminare.