Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.12.18 – Newcomer

17;30: Maritimes Trendlabel

Eine Prise Hamburg gefällig? Das Label 17;30 überzeugt mit maritimem Schmuck, Home-Accessoires und außergewöhnlichen Postkarten.

1730-Newcomer-Tueten.jpg

Die „Paper Bags“ von 17;30 bringen Ordnung in das Zuhause. © 17;30

 

„Wir verkaufen schönen, handgefertigen Schmuck. Etwas, das es noch nicht gibt und unser Wesen widerspiegelt.“ Diesen Entschluss fassten vier befreundete Hamburgerinnen, während sie ihren Feierabend am Elbufer genossen. Den Blick auf die pulsierende Hafenstadt gerichtet, gründeten die Frauen das Trend-Label 17;30, das sich durch hanseatisches Flair, authentisches Design und eine Prise Extravaganz auszeichnet. Die Idee kam den Hamburgerinnen genau um 17.30 Uhr. So steht der Name 17;30 für den Augenblick, in dem das Unternehmen gegründet wurde, und ist gleichzeitig ein Symbol für den wohlverdienten Feierabend.

Vielfältiges Angebot

Im Sortiment des Labels finden sich u. a. Wickelarmbänder aus Leder und Segeltau, die gerade dezent genug sind, um auch bei festlichen oder beruflichen Anlässen zu punkten. Außerdem fertigt man längst nicht mehr nur Schmuck: Auch Home-Accessoires für Küche und Wohnung sowie Postkarten haben die Nordlichter im Gepäck. Letztere fertigen sie mithilfe des traditionellen Siebdruckverfahrens, durch außergewöhnliche Motive setzen die Karten Akzente.

Das Besondere: Fachhändler können nicht nur das bestehende Sortiment ordern, sondern auch eine eigene Schmuckkollektion bei 17;30 in Auftrag geben. Das Unternehmen vertreibt seine Artikel vorwiegend über Messen, gerade baut man zudem einen Außendienst für Deutschland und Österreich auf. Zusätzlich gibt es einen B2B-Shop.