Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

10.08.14 – Fachgeschäft des Monats

Genuss in allen Facetten

Für Anette und Matthias Fuchs ist die Führung ihres Kontors eine Berufung: Das Haus in Norden vereint ein Bistro, eine Wein- und Feinkostabteilung sowie ein Fachgeschäft für Kochzubehör.

Großen Wert legen die beiden Inhaber auf eine qualitativ hochwertige Auswahl der Lebensmittel, Weine und Materialien.

106ab0714sm.jpg

Anette und Matthias Fuchs lernten sich nach dem Abitur bei ihrer Ausbildung zum Handelsassistenten kennen und teilen bis heute ihre Leidenschaft für den Einzelhandel.

 
106aa0714sm.jpg

Zum Kontor gehören ein Bistro, eine Wein- und Feinkostabteilung und ein Fachgeschäft für Kochzubehör.

 
Alle Bilder anzeigen

Das Kontor empfängt seine Kunden mit einer Feinkostabteilung, die z.B. französischen und italienischen Käse, ausgewählte Schinken- und Wurstsorten sowie täglich frische Antipasti und hausgemachte Salate anbietet. Auch Süßigkeiten, Nudeln sowie Speiseöle umfasst das kulinarische Angebot.

Fließend geht es ins 150 m² große Bistro über, wo man Gerichte aus Zutaten der Feinkostabteilung direkt probieren kann. Dieses haben die Inhaber im Jahr 2000 integriert und zehn Jahre später modernisiert.

Heute schafft eine helle, freundliche Einrichtung ein Wohlfühlambiente und der Wintergarten lädt zum Genießen und Verweilen ein. Um das Wohl der Gäste kümmern sich seit Februar der Küchenchef und Pächter Jean-Yves Rosconval und sein Team. Damit die Zubereitung nahezu so gelingen kann wie im Bistro des Kontors, gelangt man von dort aus in das Fachgeschäft für Kochzubehör. Auf 100 m² werden hier z.B. Messer von Wüsthof, Kochgeschirr von Le Creuset, Geschirr von Dibbern oder Gläser von Riedel präsentiert.

«Da die Kunden irgendwann alles kennen, ändert sich unser Sortiment ständig», erklärt Anette Fuchs.

Deshalb hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, auf Messen wie der Ambiente oder Nordstil schöne Produkte für ihre Kunden zu finden.

Eine wichtige Rolle bei der Auswahl spielen Material, Funktion und Innovation: «Ich muss selbst 150 %ig von einem Produkt überzeugt sein, denn ich möchte meinen Kunden ja genau dieses Produkt nahebringen», so die Inhaberin.

Neben Klassikern ordert sie daher auch immer wieder andere Marken: Seit 2013 führt das Kontor z.B. Fussenegger, außerdem hat Anette Fuchs Keramikarbeiten von Susanne Boerner, Blechfiguren von Pape und Tischwäsche der schwedischen Firma Kardelen ins Sortiment aufgenommen.

Vielfältige Genussprodukte

Direkt ans Fachgeschäft angeschlossen ist eine 40 m² große Weinhandlung. Sie ist der Ursprung des Konzeptes, denn Matthias Fuchs hatte schon sein Leben lang eine Leidenschaft für Wein. «Wir wohnen seit fast 30 Jahren in Ostfriesland und gründeten 1985 ein Einzelhandelsgeschäft für Spielwaren und Kinderbekleidung. 1996 eröffnete mein Mann für drei Nachmittage in der Woche das Weinhandels-Kontor», erklärt Anette Fuchs. Nach dem Konkurs der Kneipe, die sich bis 1998 in der anderen Hälfte des Hauses befand, nutzte das Ehepaar die freie Fläche für das heutige Fachgeschäft. «Ich brauchte diese Herausforderung für meinen Geist und so entstand ,Das Kontor - Weine, Kochen & mehr‘», erläutert die Inhaberin.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus «Das Kontor - Feinkost - Bistro - Weine - Kochen & mehr», sodass nun eine große Bandbreite an Genussprodukten angeboten wird.

Passend zur Saison wird das Küchen- und Kochzubehör auf Thementischen präsentiert, das Standardsortiment in Regalen und Schränken. Die meisten Möbel der Inneneinrichtung bestehen aus Holz und wurden von einem ortsansässigen Tischler angefertigt.

Vertrauen verkaufen

Gemeinsam mit ihrem Team, bestehend aus einer Auszubildenden, einer Teilzeitkraft und einem Freund, der von Donnerstag bis Samstag aushilft, kümmern sich die beiden Inhaber um alle Belange des Kontors. «Gerade im Weinbereich erhalten wir viele Anfragen aus dem Ausland, sodass wir mittlerweile einen europaweiten Versand anbieten», erklärt Anette Fuchs. Als weitere Serviceleistungen bieten die Mitarbeiter des Kontors z.B. das Testen von Produkten an, stellen Präsentkörbe zusammen und verpacken alle Artikel als Geschenk.

Über besondere Angebote, Rezepte oder Veranstaltungen, wie beispielsweise das einmal im Jahr stattfindende Hoffest, informiert das Kontor in einem eigenen Newsletter. Neben der Kommunikation mit Kunden dient er auch dafür, persönliche Erfahrungen weiterzugeben:

«Das hat sich im Weihnachtsgeschäft ausgezahlt und wir haben durch meine Produkttests großen Umsatz gemacht», erläutert Anette Fuchs.

Per Newsletter kann die Inhaberin auch die Kunden ansprechen, die nicht in Norden wohnen - denn pro Jahr besuchen diesen Ort etwa 1,5 Mio. Touristen. Statt zu versuchen, sich über den Preis zu profilieren, möchte das Kontor vielmehr mit Tipps bei seinen Kunden punkten gibt deshalb auch hin und wieder Hinweise, wo man im jeweiligen Heimatort z.B. Messer schleifen lassen kann.

«Ich verkaufe keine Pfanne, sondern ein Stück Vertrauen und ein Stück Kontor. Diese Begeisterung für ein Produkt steckt unsere Kunden an, sodass sie beim nächsten Urlaub wieder bei uns einkaufen», erklärt Fuchs. Um sich zu verbessern, besucht sie gemeinsam mit ihren Mitarbeitern auch Schulungen, z.B. zum Thema Qualitätsmanagement.

«Als ich dort einmal gefragt wurde, was ich genau mache, habe ich nur gesagt: ,Ich lebe das Kontor‘», erklärt Anette Fuchs.

Und genau das möchte sie auch in Zukunft tun.