Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.06.15 – Hochzeits-Special: Interview mit Alexandra Dionisio

Einladungen sind der erste Eindruck

Auch in Sachen Einladung vertritt die Autorin von „pinkbride’s Handbuch für unsere perfekte Hochzeit” eine klare Meinung.

PinkBride's Handbuch für unsere perfekte Hochzeit - 72dpi

Das Handbuch gibt Anregungen und bietet Platz für Notizen.

 

stil & markt: Welche Trends hinsichtlich der Dekoration stellen Sie fest?
Alexandra Dionisio: Natürlich kann man bei Hochzeiten einen gewissen Trend erkennen, vor allem was die Farbwahl des Hochzeitsdesigns anbelangt. Manchmal richten sich diese Farben nach dem, was man im allgemeinen in den Mode- oder Wohndesignzeitschriften findet, aber der hauptsächliche Trend, der sich herauskristallisiert, lässt sich nicht an einer Farbe oder einem Motiv festlegen. Es ist eher der Trend zur individuellen Gestaltung des Hochzeitsfestes. Paare weichen oft gerne von der Norm ab, um ihre eigene Individualität zum Ausdruck zu bringen. Nicht jeder mag die traditionelle Hochzeit mit weißem Kleid und Ja-Wort in der Kirche. Oft werden heutzutage ungewöhnliche Locations gewählt, um diese dann auch mit knalligen und recht Hochzeits-untypischen Farben zu einem ganz einzigartigen Ganzen zu kombinieren. Wichtig ist: Es muss die Persönlichkeit des Paares widerspiegeln!

stil & markt: Gibt es Themen/Farben, die als Klassiker gelten und somit „immer gehen”?
Alexandra Dionisio: Beliebt sind immer die saisonalen Themen: Sommerhochzeit mit frischen Farben, im rustikal-eleganten Rahmen in freier Natur oder auch mal die romantische Winterhochzeit, wobei diese seltener gewählt wird, da man bei den heutigen Klimabedingungen nicht auf ein verschneites Fest zählen darf. Aber saisonale Themen bieten eine große Anzahl an Inspirationen und wirken vor allem immer authentisch. Für mich persönlich sind dies die Klassiker, und ich greife immer wieder gerne darauf zurück, denn die Designelemente, die sich in der Natur befinden, wirken immer elegant und zeitlos.

stil & markt: In Ihrem Handbuch widmen Sie den „Drucksachen” ein ganzes Kapitel. Gibt es in Sachen Papier/Kommunikation neue Entwicklungen?
Alexandra Dionisio: Für mich ist eine gedruckte Einladung mit gewähltem Papier und qualitativem Druck und Design der erste Eindruck, den die Gäste bekommen. Gerade heutzutage, wenn alles digital abläuft, ist es noch schöner, eine tolle Einladung per Post zu bekommen. Dies ist ein wichtiger Tag, und man sollte ihn nicht durch die scheinbar zeitsparenden Einladungen via Emails trivialisieren.
In ganz seltenen Fällen lasse ich mich zu einer Email-Einladung oder der Nutzung eines Online-Hochzeitsservices überzeugen, aber auch nur, wenn es zweckmäßig ist. Zum Beispiel statte ich gerade eine Hochzeit in Südafrika aus. Die Post ist dort bei weitem nicht so zuverlässig, wie ich es gewohnt bin, und so haben wir uns auf einen Online-Service geeinigt.

Konkrete Beispiele, was sich als Geschenk – neben Geld – für das Brautpaar eignet, gibt es im dritten Teil des Hochzeits-Specials „Die Liebesglücks-Bringer”.