Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.01.14 – Multi-Channel-Handel

Butlers «Versender des Jahres 2013»

Als «Vorzeige-Unternehmen aus dem Multi-Channel-Handel» bezeichnete ein Jurymitglied die Firma Butlers auf der Düsseldorfer Neocom.

Der Kölner Anbieter von Wohnmöbeln und -accessoires wurde auf dem Kongress und der Messe für E-Commerce und Versandhandel mit dem Titel «Versender des Jahres 2013» ausgezeichnet.

112aa1213sm.jpg

Foto: Butlers

 
112ab1213sm.jpg

In Köln eröffnete im September 2013 der zweite Butlers-Laden «Wohnstücke²».

 

Der Preis wurde vom Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt und dem «Versandhausberater», einem Brancheninformationsdienst der FDI Verlag GmbH, im Rahmen der Neocom verliehen.

«Das Unternehmen Butlers hat On- und Offline-Handel beispielhaft und sehr erfolgreich miteinander verknüpft», so Josef Sanktjohanser, Präsident des Berliner Handelsverbandes Deutschland, der sich zum ersten Mal als Partner an der Neocom beteiligte.

Mit der Auszeichnung würdigte die Jury die Leistung, Innovationskraft und Exzellenz, mit der der Preisträger ein Benchmark für die gesamte Branche setzte.

Nachdem das 1993 von Wilhelm Josten und Frank Holzapfel gegründete Unternehmen 2007 mit einem Online-Shop ans Netz ging, betreibt Butlers heute mittlerweile vier Online-Shops in Deutschland, Österreich, Großbritannien und Spanien. Im Jahr 2012 wurden, wie verlautet, 10 % des rund 100 Mio. Euro Umsatzes online erzielt - in fünf Jahren soll er dem Umsatz der derzeit rund 160 Filialen entsprechen.

«Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir weiterhin unser Multi-Channel-Konzept verfolgen und alle Kanäle - den Jahreskatalog ,Wohnstücke‘, unseren Online-Shop und die Filialen - optimal miteinander vernetzen», so Jörg Arndt, Geschäftsführer von Butlers und verantwortlich für den Bereich E-Commerce. Der Jahreskatalog 2014 wird z.B. mit etwa 500 Möbeln rund 100 mehr als die diesjährige Ausgabe beinhalten und als Neuheit Sitzmöbel mit unterschiedlichen Bezügen zum Wechseln integrieren.

Auch das erstmals im Juli eröffnete stationäre Konzept «Wohnstücke²» befindet sich bereits an zwei Standorten. Nach Berlin folgte Mitte September ein Kölner Laden mit rund 1000 m² Fläche.

«Anders als in Berlin zeigen wir in Köln unser gesamtes Sortiment von Möbeln bis hin zu unseren Wohnaccessoires», erklärt Butlers-Gründer und Geschäftsführer Wilhelm Josten. Die Möbelstücke werden im Laden genau wie im Katalog präsentiert, damit Kunden auf allen Kanälen dieselbe Butlers-Wohnwelt erleben.

Außerdem tragen die Mitarbeiter in beiden Läden Headsets und Kameras, um Online-Kunden per Videochat beim Möbelkauf zu beraten.