Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

11.08.14 – remember®

Reisen, sammeln, aufbewahren

Nicht alle Erinnerungen kann oder möchte man in seinem Smartphone speichern. Um beispielsweise Souvenirs oder Reiseandenken zu sammeln, hat remember® das «TripBook» entwickelt.

178ac0814sm.jpg

Schlicht in Schwarz-Weiß ist das «TripBook» mit dem Motiv «Marlene» gehalten.

 
178aa0814sm.jpg

Das neue «TripBook» von Remember® aus Krefeld hält Reiseandenken zusammen — egal, ob Muscheln, Münzen, Briefe oder Eintrittskarten.

 
Alle Bilder anzeigen

Ob der Kofferanhänger von der Flugreise, der Zuckerbeutel aus dem Strandcafé, die Tickets einer Kutschfahrt oder die Streichhölzer aus dem teuren Restaurant: All solche Kleinigkeiten, von denen man sich nach einem schönen Urlaub nicht trennen möchte, können im «TripBook» aufbewahrt werden. Das Krefelder Unternehmen bietet es mit einem hochwertigen Ledereinband in sechs verschiedenen Motiven an: Sie heißen «Cliff», «Marlene», «Metropolis», «Move», «Patio» oder «Piazza».

Erinnerungen wie z.B. exotische Münzen, Bierdeckel netter Kneipen, kleine Aufkleber oder die Metro-Karten aus Paris haben auf insgesamt 16 Seiten mit Sammelfächern in unterschiedlichen Größen Platz. Um zusätzliche Notizen zu machen, stehen weitere 42 Papierseiten zur Verfügung. Die gesamte Größe des Remember®-Reisebuches beträgt 19,5 x 16 x 2 cm.

Für die Präsentation im Handel bietet das Unternehmen auch ein Display an: Darin enthalten sind insgesamt zwölf «TripBooks», jeweils zwei Stück pro Motiv. Das Rückenschild des Displays ist mit englischen oder deutschen Informationen bedruckt und lässt sich je nach Bedarf austauschen.