Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

20.08.15

Miele erzielt Rekordumsatz

3,49 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftete das Familienunternehmen Miele im Geschäftsjahr 2014/15. Dazu haben vor allem zwei neue Baureihen beigetragen.

Miele_Geschäftsleitung

Die Miele-Geschäftsleitung mit Dr. Eduard Sailer, Dr. Markus Miele, Olaf Bartsch, Dr. Reinhard Zinkann, Dr. Axel Kniehl (v.l.).
Foto: Miele

 

Vor allem die neuen Baureihen bei den Einbaugeräten und in der Wäschepflege sowie einem weiter verbesserten Programm bei den Staubsaugern seien laut Miele die Umsatzbringer. Insgesamt meldet der Hersteller von Premium-Hausgeräten für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014/15, das am 30. Juni 2015 endete, neue historische Höchststände bei Umsatz und Beschäftigung: Der Umsatz von 3,49 Milliarden Euro entspricht einer Steigerung um 267 Millionen Euro oder 8,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
In Deutschland stieg der Umsatz um 5,4 Prozent auf insgesamt 1,03 Milliarden Euro. International wuchs das Geschäft sogar um 10,1 Prozent. Weltweit arbeiten mittlerweile 17.741 Menschen für Miele. Wie sieht die Zukunft aus?

Weiteres Wachstum erwartet
Für das laufende Geschäftsjahr setzt Miele auf weiteres Wachstum bei Umsatz und Stückzahlen: „Mit unseren Produkten und Vermarktungskonzepten sind wir richtig aufgestellt, um auch unter verschärfteren Wettbewerbsbedingungen unsere Marktposition auszubauen“, so Dr. Markus Miele, Geschäftsführender Gesellschafter. Auch in Zukunft schließt Miele Zweit- oder Handelsmarken aus – das Preis-Leistungsverhältnis soll durch höherwertige Ausstattung verbessert werden.