Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

22.06.16 – Porzellanikon Selb

Aus dem Fundus ins Museum

„Rosenthal – Ein Mythos. Zwei Männer schreiben Geschichte“ – in wenigen Tagen öffnet die Jubiläumsausstellung in Selb. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Warum Sie diese Ausstellung nicht verpassen sollten, verraten wir Ihnen hier.

1thomasmitschusundwolfgangschroeter.jpg

Die letzten Vorbereitungen werden für die Sonderausstellung im Porzellanikon getroffen.
Foto: Florian Miedl

 
3composition.jpg

Aus dem Rosenthal-Archiv: Porzellan und Besteck wurden von Tapio Wirkkala 1962 entworfen. © Tapio Wirkkala VG-Bildkunst
Foto: Florian Miedl

 

Ausschlaggebend für die Sonderausstellung im Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan sind zwei Jubiläen: Philip Rosenthal jun. wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden, Philipp sen. begann vor 125 Jahren mit einer eigenen Porzellanproduktion. Ab 2. Juli 2016 können deshalb Besucher ausgewählte Rosenthal-Exponate aus einem Fundus von rund 25.000 Exemplaren und noch nie gezeigte Dokumente des Rosenthal-Archivs entdecken. Mit zwei Sonderschauen und der neu gestalteten Rosenthal-Abteilung ist es die bislang größte Ausstellung, die sich den beiden Unternehmern widmet.

44 Fenster im Rosenthal-Stil

Als besonderen Höhepunkt der Jubiläumsausstellung gestaltet das Museum auch die Rosenthal-Abteilung im ehemaligen Brennhaus der alten Rosenthal-Fabrik neu. Bekannte Dekore aus der Firmengeschichte zieren die 44 Fenster der Halle. Mehrere Themeninseln beleuchten in einer Gegenüberstellung von Vater und Sohn die Geschichte des Unternehmens. Auch werden die Bestrebungen beider Männer, Kunst zu schaffen, dargestellt. „Die Besucher der Ausstellung werden überrascht sein von der ungewöhnlichen Präsentation“, sagt Petra Werner, die verantwortliche Kuratorin der Ausstellung am Porzellanikon.

Bis zum 13. November kann die Ausstellung „Rosenthal – Ein Mythos. Zwei Männer schreiben Geschichte“ in Selb besucht werden. Dienstags bis sonntags sowie an Feiertagen hat das Porzellanikon von 10 bis 17 Uhr geöffnet, montags bleibt das Museum geschlossen.