Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.10.16 – G&U Teubner Brot

Das eigene tägliche Brot

Selber Brot backen? Alles dazu, mitsamt Rezepten der deutschen Bäcker-Nationalmannschaft, steht im „Brot“-Buch von Teubner (über Gräfe und Unzer, München).

teubnerbrot300dpi.jpg

Traditionen und Trends der Brotherstellung vereint das Teubner "Brot"-Buch.

 

Mehl, Wasser, Salz – eigentlich braucht es nicht viel zum Brot backen. Will man in den Genuss einer richtig guten Brotzeit kommen, ist es mit den Zutaten allein aber nicht getan. Denn ein richtig schön durchgebackener, luftiger Teig und eine krosse Kruste brauchen Geduld und Hingabe. Genügend Ruhezeit, die richtige Temperatur und Knettechnik, geeignete Getreidesorten und die eine oder andere außergewöhnliche Zutat sind mindestens genauso wichtige Komponenten, wenn es darum geht, aus dem Grundnahrungsmittel einen Genuss zu machen.

 

Informationen und Rezepte zur Herstellung von traditionellen Sorten, Kreativ- und Trendbroten, Wissenswertes zum Thema und Tipps zur Verwertung von altbackenem Brot – all das steckt in dem bebilderten Buch (ISBN 978-3-8338-5537-5). Hinter die Kulissen des Bäckerhandwerks lassen spannende Exkurse blicken sowie Mitglieder der deutschen Bäcker-Nationalmannschaft: Sie verraten anhand von Schritt-für-Schritt-Anleitungen ihre besten Brotrezepte. Auch Brötchen und Kleingebäck kommen nicht zu kurz: Schwäbische Laugenbrezeln, Schokoladen-Brioche oder Bagels machen den Brotgenuss komplett.

Weitere Artikel zu: