Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.02.15

Bambus auf den Tisch

Bambus ist das neue Porzellan – zumindest bei Magu aus Vogtsburg-Oberrotweil. Das Geschirr aus dem nachwachsenden Rohstoff ist in zwei neuen Farben erhältlich.

414aa0215sm.jpg

Schiefer trifft Urban-Grey: Mit dem Geschirr aus Bambusfasern stellt Maguökologischen Lifestyle her.

 

Das Thema Nachhaltigkeit hat auch die Firma Magu beschäftigt. Mit der „Natur-Design“-Serie setzt das Unternehmen ein Zeichen, denn das Material des Geschirrs wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. So besteht die Serie u.a. aus Bambusfasern und Maisstärke. Erhältlich sind runde Schüsseln in sechs verschiedenen Größen, drei eckige Schüsseln und Teller sowie diverse Küchenhelfer. Auch eine Brotbox hat Magu im Sortiment.

Dabei kann man aus sechs verschiedenen Farben auswählen: Mag man es lieber bunt und kräftig, sind die Produkte in Himbeerrot, Orange, Bananagelb oder Apfelgrün die richtige Wahl. Für ein dezenteres Dinieren empfehlen sich die zwei neuen Farben Schiefer und Urban-Grey. Die außergewöhnliche Struktur, die durch die Verwendung von Bambus entsteht, bleibt bei allen Farben erhalten. Zudem sind die Produkte für die Spülmaschine geeignet und lebensmittelecht.

magu-d@t-online.de, www.magu-cera.de