Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.06.18 – Newcomer

leolola: „Ready to wear Art?“

Kunst, Kaschmir und Seide – klingt nach einem guten Team? Die beiden Gründerinnen von leolola verweben die drei Begriffe wortwörtlich zu tragbaren Kunstwerken.

Sky-and-Sea-Tuch.jpg

Das schmeichelt: Die tragbaren Kunstwerke auf weichem Tuch legen sich schützend um den Hals. © leolola

 
TeeOh-Tuch.jpg

Neben Naturmotiven wählen die Fotografinnen gern Straßenszenen und Städte für ihre Drucke. © leolola

 

Auf dem Rückweg von einer gemeinsamen Fotoreise im Jahr 2014 kam den Fotografinnen Dorothea Carven und Stefanie Schlecht die Idee für ihr Label: Warum nicht die eingefangenen Motive auf hochwertige Tücher drucken?

Kurze Zeit später fiel der Startschuss für ihr Label leolola, seitdem ist das Sortiment langsam, aber stetig auf derzeit 25 Motive angewachsen. Vor allem Städte und Straßenszenen zeigen die kunstvollen Drucke, aber auch Designobjekte und Naturmotive dienen als Gegenstand der Fotografien.

 

Hochwertig und handgemacht

Hergestellt werden die weichen Accessoires aus Kaschmir, Seide und Leinen in einer kleinen Manufaktur in Italien. Über die Website des Labels sind die Produkte und die zugehörigen Motive als Postkarten erhältlich sowie vor Ort unter anderem in Erfurt, Liechtenstein, Ulm und Steinheim bei München. Interessierte Fachhändler können sich jederzeit an die beiden Gründerinnen wenden.

In naher Zukunft möchten Dorothea Carven und Stefanie Schlecht mehr Produkte über die Website direkt an den Endverbraucher vertreiben. Weitere farbenfrohe Motive sind in Planung, einige sollen außerdem als Kunstdruck hinter Acrylglas erscheinen.