Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

17.05.14 – Newcomer des Monats

LindDNA Aarhus/Dänemark

Der Firmenname LindDNA vereint genau das, was das im Januar 2013 gegründete Unternehmen ausmacht: Die DNA, d.h. die Handschrift, der Familie Lind aus Aarhus.

71829_102aa0514sm.jpg
 

In nur 18 Monaten haben die Schwestern Bine und Mie und ihr Vater Preben Lind einen gemeinsamen Traum verwirklicht: Sie wollten ein nachhaltiges Design und Produkte realisieren, die ausschließlich in Dänemark hergestellt werden. «Unsere Inspirationen bekommen wir aus der Natur und wir wandeln die skandinavische Bildsprache in alltägliche Designprodukte mit einer großen Funktionalität und einer klaren Formensprache um», so die Firmengründer.

Aus Filz und recyceltem Leder, das sie von Autositzen, Ledersofas, Schuhen oder aus Überproduktionen erhalten, fertigen sie z.B. Untersetzer, Tischsets und Fußmatten an, aber auch Notizbücher, Laptoptaschen und Handyhüllen. Vom Designentwurf bis zur Serienproduktion liegt die Verantwortlichkeit dabei in den Händen der Familie Lind. Für einige Lederprodukte wird fein zerkleinertes Rindleder mit einem Naturkautschuk verbunden.

So hält das bis zu 3 mm starke Material Temperaturen bis 200 ° C aus, ist wasser- und schmutzabweisend und kann feucht abgewischt werden. Das deutsche Büro befindet sich in Ostfildern.

www.linddna.com