Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.07.15 – 6. Internationalen Porzellanworkshop „Kahla-Kreativ”

Kahla-Kreativ: WandelLust in Porzellan

Vier Wochen im Zeichen der „WandelLust” erlebten die zwölf Teilnehmer des 6. Internationalen Porzellanworkshops „Kahla-Kreativ”.

Kahla_Wandellust_1

Das „Forum” bildete den Abschluss des 6. Kahla-Kreativ Workshops.

 
Kahla_Wandellust_2

Während des Porzellanworkshops konnten die Teilnehmer das Atelier und die technischen Produktionsanlagen im Porzellanwerk Kahla nutzen.

 

Die Ergebnisse ihres Schaffens gab es bei der Abschlussveranstaltung am 10. Juli zu bewundern. Im Rahmen des „Forums” empfing Holger Raithel, Geschäftsführender Gesellschafter der Kahla/Thüringen Porzellan GmbH, geladene Gäste aus Politik, Kunst und Medien, darunter Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. „Es ist Wahnsinn, was innerhalb einer Woche geleistet wurde”, lobte Raithel die Teilnehmer des diesjährigen Porzellanworkshops. „Ich habe noch nie erlebt, mit welchem Herzblut Sie an die Sache herangegangen sind.” Bemerkenswert sei auch die Interaktion mit den Kahla-Werksmitarbeitern gewesen, die die zwölf Designer, Künstler und Studenten während des Herstellungsprozesses ihrer Arbeiten tatkräftig unterstützt hätten.

Auch Günther Raithel, Vorstandsvorsitzender der Günther-Raithel Stiftung und Ausrichter des Kahla-Kreativ Workshops, hob die Ergebnisse des Workshops hervor. „Die Originalität und Vielfalt der entstandenen Designprodukte und Kunstobjekte haben uns in ihrer WandelLust mit Porzellan fasziniert.” Für die fünf deutschen und sieben internationalen Teilnehmer, die eine Jury aus 108 Bewerbungen ausgewählt hatte, war der Workshop eine „spannende Herausforderung”. Alle Teilnehmer erhielten Unterkunft und Verpflegung. Zudem wurde das Atelier im Porzellanwerk mit allen nötigen Arbeitsmaterialien ausgestattet.

Thematisch eingeleitet wurde das „Forum” am 10. Juli durch eine Podiumsdiskussion namhafter Experten zu den Themen WandelLust und Esskultur. Ulrich Krauss, Zagreus Projekt Berlin, interpretierte ausgewählte Objekte des Workshops kulinarisch.