14.03.16

KPM: Ausgezeichnetes Design

Der doppelwandige Thermo-Kaffeefilter der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin hat den iF Gold Award 2016 in der Disziplin „Product“ gewonnen. 

kpmkaffeefilter4gewinntifaward.jpg
 

Die internationale Expertenjury überzeugte das funktionelle und optische Gesamtkonzept des Produktes: „Es ist großartig zu sehen, dass die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin wieder im Spiel ist – mit einer komplett neuen und innovativen Perspektive auf ein low-tech Produkt wie dem Kaffeefilter.“

Der doppelwandige Kaffeefilter, der unter Leitung von KPM-Chefdesigner Thomas Wenzel entwickelt wurde, erzeugt durch den Hohlraum zwischen den Porzellan-Schichten eine Thermowirkung, die den Temperaturverlust beim Filtern reduziert. Erhältlich ist er in den Größen 4 und 2.

Der iF Gold Award ist nicht die einzige Auszeichnung, die der Kaffeefilter von KPM erhalten hat: Bereits im vergangenen Jahr wurde er mit dem Plus X Award prämiert.