Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

20.09.18 – EK Home

Trendig, digital, persönlich

Unter dem Motto „Ergebnis braucht Erlebnis“ erfuhr der Besucher der EK Home, mit welchen Aktivitäten der Fachhandel seine Kunden überzeugen kann.

Messeeingang-EK-Home-2018.jpg

Die EK Home präsentierte sich am 14. und 15. September 2018 mit vielen Themen rund um Handel und digitale Vernetzung. © EK Home © EK Home

 

Die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und die wirtschaftliche Förderung der angeschlossenen Unternehmer gehört zu den strategischen Kernaufgaben des international aufgestellten Mehrbranchenverbunds EK/servicegroup. Gemeinsam mit 250 Lieferanten präsentierten die Bielefelder auf ihrer Herbstmesse EK Home kommende Lifestyle-Trends, Shopkonzepte, Cross-Selling-Ideen und ein Dienstleistungsprogramm, das sich an den Bedürfnissen von Händlern und Shoppern orientiert. Dabei stand der Online-Handel im Fokus. „Erfolgreicher Handel bietet High-Tech in Kombination mit High-Touch: Das Zusammenspiel von künstlicher Intelligenz und persönlicher Nähe macht den Fachhandel der Zukunft einzigartig. Wir investieren deshalb zielgerichtet in unser Leistungsangebot für die Händler“, so der Vorstandsvorsitzende Franz-Josef Hasebrink.

Die EK bietet ihren Handelspartnern ein umfassendes Omnichannel-Leistungsangebot. Neben digitaler Visitenkarte, Website und Online-Shop beinhaltet das Konzept nach Wunsch unter anderem auch digitale Prospekte, Social Media und Kiosk-Systeme sowie verschiedene Payment-Lösungen. Mit der Entwicklung der Plattform „Eres“ möchte die EK für den Online-Marktplatz-Handel alle notwendigen Voraussetzungen schaffen. Dazu zählen neben dem Warenwirtschaftssystem eine Kassenlösung, das Kiosk-System, der Webshop, die Ankopplung an Online-Marktplätze wie Amazon und eBay und die Anbindungsmöglichkeit an zentrale branchenspezifische Online-Marktplätze.

Als erster EK-Online-Shop ging www.spielundspass.de für die Branchen Spielzeug, Babyartikel und Co. Anfang des Jahres ins Netz und soll sukzessive zum digitalen Marktplatz ausgebaut werden. Weitere sind in Planung, wie www.happybaby.de und www.elektroplus.de. Wichtigstes Ziel dabei ist, die Kunden über die Vermittlung der Online-Kompetenz in die Fachgeschäfte zu holen. Neben der Angebote im Omnichannel setzt EK auch auf Business Intelligence-Services, wie das Monitoring. Dabei werden u. a. von den Mitgliedern gelieferte Abverkaufsdaten ausgewertet und auf Basis der erhobenen Informationen individuelle Lösungen erarbeitet. Neue Apps und standardisierte EAN-Codes sollen es den Händlern leichter machen, den Überblick zu behalten. „Cosy Balance“, „Soul Food“ und „Working Space“ hießen die drei Themenbereiche der EK Home Trendshow für Innovationen in Wohnzimmer, Küche und Office. Höhepunkt der Messe war die „EK Passion Night“, in der bereits zum achten Mal die Preisträger des „EK Passion Stars“ gekürt wurden.