Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

30.06.15 – Interview mit Nicolette Naumann, Vice President Ambiente/Tendence

Tendence-Produkte am POS

Parallel zur kommenden Tendence findet erstmals die Publikumsmesse eat+lifestyle statt. Im Gespräch mit stil & markt erklärt Nicolette Naumann, was sich die Veranstalter davon versprechen.

Nicolette Naumann

Nicolette Naumann, Vice President Ambiente/Tendence

 

stil & markt: Parallel zur Tendence feiert die Publikumsmesse eat+lifestyle ihre Premiere in Frankfurt. Was erhoffen Sie sich von dieser Veranstaltung?
Nicolette Naumann: Die eat+lifestyle ist eine Veranstaltung für Gourmet- und Genussfreunde. Es geht um Themen wie Kochen, Backen und Gastlichkeit, Probieren, Einkaufen und Mitmachen. Organisiert wird sie von Fleet Events aus Hamburg. Wie der Erfolg der bereits etablierten eat&style-Veranstaltungen an fünf deutschen Standorten zeigt, funktionieren solche Formate als regionale Events in Metropolregionen sehr gut. Die eat+lifestyle ist zwar in erster Linie eine Veranstaltung, die sich an Endverbraucher richtet, aber natürlich sind die Trendthemen und die Präsentationen namhafter Aussteller und Spitzenköche für Fachbesucher der Tendence genauso spannend. Hier kann man quasi Tendence-Produkte live am Point-of-Sale erleben. Mit der Tendence-Eintrittskarte haben sie kostenfreien Zutritt.

stil & markt: Die Tendence fungiert nicht nur als Neuheitenplattform, sondern bietet dem Handel auch praktische Tipps. Welche Programmpunkte sollten sich die Fachbesucher unbedingt vormerken?
Nicolette Naumann: Wir gestalten das Besucherprogramm auf der Tendence sehr explizit für kleine und mittlere Einzelhändler. Bei der Webchance Academy geht es ums Werben und Verkaufen im Internet. Die Fachvorträge sollen Händler ermutigen, das Thema für sich zu entdecken und zu nutzen. Sie zeigen nicht auf, was technisch alles möglich ist, sondern was sinnvolle erste Maßnahmen sein können, um auch als Laie mit meinem Geschäft den Weg ins Internet zu finden. Die Resonanz auf die bisherigen Webchance-Vorträge belegt eindeutig, wie groß der Informationsbedarf bei Händlern ist. Ganz andere, aber ebenso wichtige Themen sind Schaufenstergestaltung und Warenpräsentation. Die Reihe „Schaufensterdekoration live” muss ich eigentlich gar nicht mehr erklären. Karin Wahl, die ja Visual Merchandising-Trainerin und Buchautorin ist, hat sich mit ihren kurzweiligen Praxistipps in den letzten drei Jahren eine richtige Fangemeinde auf der Tendence aufgebaut. Auch die Retail Academy bietet wieder Crashkurse und Vorträge zu Themen wie verkaufsstrategische Warenpräsentation und Retail-Trends. Und im Vortragsareal „Carat on Stage” geht es beispielsweise um Accessoire-Trends, Inszenierung von Themenwelten und weitere verkaufsfördernde Maßnahmen. Das alles sind sehr pragmatisch orientierte Impulsvorträge für den Einzelhandel. Deswegen empfehle ich, den Messebesuch im Vorfeld gut zu planen, um eben diese zusätzlichen Angebote mitzunehmen. Ein Besuch in den Vortragsarealen in den Hallen 9.2 und 9.3 lohnt sich also.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in der Printausgabe von stil & markt. Ein kostenloses Probeabo können Sie hier bestellen.