Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

19.02.15

Plus und Minus auf der Ambiente

Als sich am 17. Februar in Frankfurt die Türen zur Ambiente schlossen, war klar: Die Messe war internationaler denn je gewesen.

Ambiente helen hunt

Helen Hunt und Detlef Braun, der Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Sutera

 

Das Internationalitätsplus wurde von einem Ausstellerzuwachs – und einem Besucherminus begleitet. Mit 4811 Unternehmen zeigten über 50 mehr ihre Produktneuheiten als im Vorjahr. Sie kamen aus 94 Ländern, während 2014 89 Ausstellernationen vertreten waren. Bei den Besuchern musste die Weltleitmesse der Konsumgüterbranche Abstriche machen. 135.000 Einkäufer wurden gezählt, fast 9000 weniger als 2014.

Allerdings waren 53 % von ihnen aus dem Ausland angereist. Wie die Messe Frankfurt mitteilt, so viele wie nie zuvor. Auch die Qualität der Besucher habe gestimmt, sagt Messe Frankfurt-Geschäftsführer Detlef Braun. Einen ganz besonderen Gast konnte er mit der Oscarpreisträgerin Helen Hunt begrüßen, die als Vertreterin des diesjährigen Partnerlandes USA mit ihm einen Rundgang über die Ambiente machte.

www.ambiente.messefrankfurt.com