Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

24.04.18 – IFA Berlin

Ausblick auf die Trends 2018

Was erwartet die Besucher der IFA 2018? Einen Vorgeschmack auf Trend-Themen und Marktentwicklungen gab es bei der Global Press Conference in Rom.

IFA-Global-Press-Conference.jpg

Trends und Märkte waren auch Thema der Diskussionsrunde bei der IFA Global Press Conference in Rom. © IFA

 
Dr-Christian-Goeke.jpg

„Die IFA ist ein Netzwerk.” Das betonte Dr. Christian Göke, CEO der Messe Berlin bei der Global Press Conference. © IFA

 

Vom 31. August bis 5. September öffnet die IFA in diesem Jahr ihre Tore und zeigt jede Menge Trends und Innovationen aus den Bereichen Consumer und Home Electronics. Zu den Top-Trends, die jetzt im Rahmen der globalen Pressekonferenz in Rom vorgestellt wurden, gehören intelligente und vernetzte Geräte für das Zuhause, Künstliche Intelligenz sowie Fernseher mit immer höherer Bildschirmqualität.

„Die IFA ist ein Netzwerk – das verbindende Element für das Ökosystem unserer technologischen Welt”, betont Dr. Christian Göke, CEO der Messe Berlin. „Zu den Innovationen der Consumer Electronics trägt nicht nur eine Branche bei. Aktuell sind es sieben, acht, neun Branchen, die die Innovationen hervorbringen. Erstmals sind sie heute in einem Ökosystem miteinander verbunden, in dem sie sich gegenseitig inspirieren und damit die Innovationsgeschwindigkeit signifikant steigern”, so Göke weiter. Auch Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu Consumer & Home Electronics GmbH betont die Entwicklung hin zur Vernetzung von Produkten und Märkten, die sich u.a. aus den „großen aktuellen Trendthemen wir Sprachsteuerung und Künstliche Intelligenz” begründet.

Insgesamt schätzen die Experten die Marktentwicklung positiv ein: „In vielen Produktgruppen ist das Wachstumspotenzial noch nicht ausgereizt, eine Vielzahl neuer Trends zeigt dies. Bestes Beispiel dafür ist die Küche, für die es Innovationen in so gut wie jeder Produktkategorie gibt”, erklärt Georg Walkenbach, Mitglied des Gesamtvorstands des ZVEI. So werden für 2018 satte Zuwächse bei den Verkaufszahlen erwartet, von 10 % Plus bei den Elektrogroßgeräten über 35 % Plus bei Wearables bis hin zu einem Plus von 230 % bei Smart Speakern. „Der Kunde will Entertainment und Kommunikation, er will Lifestyle und Convenience. Und er ist bereit für die Innovationen zu bezahlen, wenn er einen Nutzen sieht und ihn versteht”, fasst Jürgen Boyny, Global Director Consumer Electronics bei GfK Retail and Technology, zusammen.

Auf der IFA können Fachbesucher aus aller Welt die Innovationen der Branche entdecken. Erweitert wird in diesem Jahr das 2017 erstmals eingeführte Format „IFA Next”, bei dem Start-Ups und Unternehmen ihre Innovationen präsentieren können. Das Messegelände rund um den Funkturm ist auch 2018 wieder exklusiv den Markenherstellern vorbehalten, ergänzend bietet die „Station Berlin” nahe dem Potsdamer Platz mit 20.000 m² Ausstellungsfläche für „IFA Global Markets”.

Unsere Eindrücke von La Dolce IFA in Rom haben wir auch in einer Bildergalerie für Sie gesammelt.