Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.12.15 – Nachhaltigkeit

Ambiente erstmals mit Ethical Style Guide

Ökologisch, fair, sozial: Das sind Kriterien, die die Aussteller des ersten Ethical Style Guides im Rahmen der Ambiente 2016 erfüllen.

Ambiente_Ethical Style Guide

Der neue Ethical Style Guide der Ambiente schafft Orientierung.
Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH

 

Laut der Messe Frankfurt steigt das Interesse der Konsumenten an nachhaltig hergestellten Produkten Jahr für Jahr. Doch was bedeutet nachhaltig? Orientierung und Transparenz gleichermaßen will die neue Broschüre „Ethical Style Guide“ der Ambiente schaffen. Vor Ort sind die Stände sämtlicher Aussteller, die für den Guide ausgewählt wurden, mit dem Label „Ethical Style“ gekennzeichnet.

Handel mit nachhaltigen Produkten fördern

„Es ist uns ein Anliegen, unsere Fachbesucher über nachhaltige Konsumgüter auf der Ambiente zu informieren. Gerade weil es für die Produkte rund um’s Wohnen, Schenken und Einrichten bisher keine Zertifizierung gibt, so wie das etwa bei Bio-Lebensmitteln oder Naturkosmetik seit Jahren der Fall ist“, erklärt Nicolette Naumann, Vice President Ambiente/Tendence. „Mit dem Ethical Style Guide wollen wir es den Einkäufern erleichtern, sich in diesem wachsenden Marktsegment zu orientieren und den Handel mit nachhaltigen und sozial produzierten Konsumgütern fördern“, so Naumann weiter.

Kategorien erleichtern Orientierung

Eine unabhängige Jury aus Fachleuten entschied, welche Produkte besonders nachhaltig und ökologisch hergestellt werden. Diese wurden in den neuen Guide aufgenommen und sind vom 12. bis 16. Februar in Frankfurt zu sehen. Einzelne Kategorien setzen zudem unterschiedliche Schwerpunkte. So wurden die Produkte z. B. in „Eco-Friendly Materials“, „Eco-optimised Production“ und „Lifecycle Design Concept“ gegliedert.

Unsere Bildergalerie

Um welche Produkte es konkret geht, verraten wir Ihnen in unserer Bildergalerie „Ethical Stlye Guide“. Dort erhalten Sie einen ersten Vorgeschmack auf die dort vorgestellten Produkte.