02.03.16

EK und Telekom sind Vertriebspartner

Die EK/servicegroup und die Deutsche Telekom wollen den Weg zum „Smart Home“ ebnen: mit einer neuen Partnerschaft.

smarthome.jpg
 

Seit Januar gehören EK und Telekom einer gemeinsamen Vertriebspartnerschaft an, die sich dem Thema Heimvernetzung widmet. Ziel der Kooperation ist es vor allem, EK-Mitgliedern zusätzliche Sortimente anzubieten, mit denen sich dann auch zusätzliche Umsätze generieren lassen.

Die Anzahl der Hausgeräte, die sich via Smartphone steuern lassen, nimmt kontinuierlich zu. Der Mehrbranchenverbund EK/servicegroup kann jetzt neben klassischen Marken wie Siemens, AEG, Samsung usw. auch die Qivicon-Produkte der Telekom anbieten. Qivicon vereint Marken von über 30 unterschiedlichen Partnern auf einer Plattform. Auf diese Weise sind fast alle Geräte über eine einzige App steuerbar.

Martin Wolf, Vertriebsleiter Hausgeräte, sieht in der Plattform die optimale Ergänzung für EK-Händler. Auch Lutz Burneleit, Bereichsleiter comfort, zeigt sich „sicher, mit der Deutschen Telekom an dieser Stelle einen guten Partner gewonnen zu haben, um beim Thema Heimvernetzung ganz vorne mitzuspielen“.