Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

19.12.15 – Newcomer

Smitten: Ethno-Accessoires

Als Silke Braun 2009 bei einer Südamerika-Reise auf ihren ersten bunt gestickten Perugürtel stieß, war sie „smitten” – was im Amerikanischen soviel bedeutet wie „hingerissen” oder „verzaubert”.

smitten_ethno

Hingucker und Unikate sind die Ethno-Accessoires von Smitten.

 

Als sie sich wenig später mit Freundin Kirsten Jahn zusammenschloss und 2012 ein Unternehmen zur Herstellung und zum Vertrieb von authentischen Ethno-Accessoires gründete, war der passende Name schnell gefunden: Smitten GmbH. Das Besondere an dem jungen Unternehmen sind die Produkte: „Wir arbeiten eng mit traditionellen Handwerkerinnen und Handwerkern aus Südamerika, Nordafrika und Indien zusammen”, betont Kirsten Jahn. Inzwischen umfasst das Smitten-Team sieben Mitarbeiter, und das Sortiment bietet weitaus mehr als nur Gürtel: Die Palette reicht von Taschen und Schmuck bis hin zu Dekorationsartikeln, Tüchern oder Schuhen in traditionellen, authentischen Mustern, Farben und Materialien des Ethno-Handwerks aus vielen fernen Ländern. Hergestellt werden die Unikate allesamt in traditioneller Arbeitsweise vor Ort, wobei Silke Braun und Kirsten Jahn auf faire, nachhaltige und langfristige Kooperation auf Augenhöhe setzen – für hinreißend außergewöhnliche Accessoires, die man mit gutem Gewissen (ver)kaufen kann.