Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.06.16 – Personalie

Neuer Geschäftsführer bei De'Longhi Deutschland

Ab September beschäftigt sich Stephan Tahy mit Elektrogeräten. Welchen Herausforderungen sich der neue De'Longhi Deutschland Geschäftsführer stellt.

stephantahy.jpg

Stephan Patrick Tahy ist der neue De'Longhi Deutschland Geschäftsführer.

 

Stephan Patrick Tahy tritt zum 1. September 2016 die Position des Geschäftsführers der De'Longhi Deutschland GmbH in Neu-Isenburg an.  Zuvor war der 50-Jährige als Vice President & Country Manager Central and Eastern Europe für den Spielwarenkonzern Mattel tätig – der US-amerikanische Konzern ist vor allem durch „Barbie“ bekannt geworden. Tahy folgt auf Helmut Geltner, der das Unternehmen Ende 2015 verlassen hatte.

De'Longhi-Erfolgsstory weiterschreiben

Für De'Longhi Deutschland nutzt Tahy seine bei Mattel gewonnene Expertise: Insbesondere die Verzahnung von Marketingaktivitäten globaler Marken mit den relevanten Vetriebskanälen steht im Vordergrund. Auch die drei Premiummarken De'Longhi, Kenwood und Braun soll der neue Geschäftsführer weiter emotionalisieren und gemeinsam mit den Handelspartnern vermarkten. Die Erfolgsstory des Unternehmens weiterzuschreiben, die Dynamik des Marktes richtig zu interpretieren und das Wachstumspotenzial der drei Premiummarken auszuschöpfen, zählen zu den Herausforderungen, denen sich Tahy in seiner neuen Position stellen möchte.

Der zweifache Familienvater zeichnet sich durch ein gutes Gespür für die Bedürfnisse der Endverbraucher aus. Das soll sich auch in der POS-Aktivierung wiederspiegeln – Kompetenzen, von denen auch der Fachhandel profitieren soll.