Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.11.16 – Personalie

Neuer Außendienst bei Fiskars

Der finnische Gartenexperte baut seine Handelsbeziehungen aus. Mit Ludger Wessel ist der Außendienst im deutschsprachigen Raum nun in erfahrener Hand.

fiskarsludgerwesselaussendienstleiterdach.jpg

Ludger Wessel als neuer Außendienstleiter bei Fiskars möchte das Potenzial der Firma im deutschsprachigen Bereich ausbauen.

 
fiskarsthomasstaglkeyaccountmanager30.jpg

Langfristige Geschäftsbeziehungen findet Thomas Stagl, neuer Key Account Manager bei Fiskars für Österreich und die Schweiz, besonders wichtig.

 

Fiskars möchte seine Zusammenarbeit mit dem Handel vor Ort sukzessive stärken. Für Deutschland, Österreich und die Schweiz hat sich das Unternehmen daher einen neuen Manager für die Außendienst-Leitung an Bord geholt: Ludger Wessel fungiert ab sofort als Schnittstelle zwischen Key Account Management und Außendienst. Zudem leitet er das Merchandising der finnischen Firma.
 
Der 45-Jährige bringt über 18 Jahre Erfahrung im Sales-Bereich mit, wovon er acht Jahre lang ein eigenes Außendienst-Team unter sich hatte und ausgewählte Key Accounts betreute. Wessel hat es sich zum Ziel gesetzt, das Potenzial von Fiskars in der DACH-Region weiter zu steigern. „Der Aufbau einer belastbaren Kundenbeziehung und ein direkter und enger Kontakt mit den Partnern sind dabei erfolgsentscheidend.“
  
Auch im Key Account Management für Österreich und die Schweiz gibt es ein neues Gesicht: Thomas Stagl übernimmt hier ab sofort die Betreuung. Auch die Ausarbeitung von strategischen Marketingzielen und die Prozessoptimierung im Vertrieb zählen zu seinen Aufgaben am neuen Arbeitsplatz. Mehr als 20 Jahre Berufserfahrung befähigen ihn, seine neuen Aufgaben gut zu meistern.
   
Er sieht in der Schweiz und in Österreich noch großes Wachstumspotenzial. Starke Partnerschaften aufzubauen, liegt dem ebenfalls 45-Jährigen besonders am Herzen: „Die lokale Nähe zu wichtigen Kunden ist unverzichtbar für den Aufbau langfristiger Geschäftsbeziehungen.“