Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.09.17 – Personalie

Küchenprofi: Generationswechsel

Zum 1. September 2017 hat sich Willy E. Schnarrenberger in den Ruhestand verabschiedet – nun führt Björn Weißmeier gemeinsam mit Stefan Schmitz die Gruppe.

Schnarrenberger--Weissmeier.jpg

Willy E. Schnarrenberger (li.) hat seinen Posten als Geschäftsführer der Küchenprofi Gruppe zum 1. September an Björn Weißmeier weitergegeben. © Küchenprofi

 

37 Jahre lang hat Willy E. Schnarrenberger die Geschicke der Küchenprofi Gruppe in Solingen gelenkt. Zum 1. September ist er nun in den verdienten Ruhestand getreten. Während seines langjährigen Engagements war Schnarrenberger u. a. an der Aufnahme und Integration von cilio, Zassenhaus und Spring unter das Banner von Küchenprofi beteiligt.

Björn Weißmeier übernimmt nun seine Position. Bereits seit 1989 ist Weißmeier für das Unternehmen tätig und bekleidet seit fünf Jahren den Posten des Geschäftsführers bei Zassenhaus. In seiner Funktion betreut er die Bereiche Sales, Marketing und PR und konnte wesentlich zur Entwicklung der Marke Zassenhaus beitragen. Gemeinsam mit Stefan Schmitz verantwortet der 46-Jährige nun die Geschäftsführung aller vier Küchenprofi-Marken.