Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.02.17 – Ambiente

Weltleitmesse verteidigt ihren Titel

Mehr Besucher, mehr Aussteller, mehr Internationalität – die Ambiente glänzte auch in diesem Jahr als Spitzentreffen der Konsumgüterindustrie.

AmbientePartnerland.jpg

„Providence & Provenance“ lautete der Name der Inszenierung des diesjährigen Partnerlandes Großbritannien.

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

 

142.000 Einkäufer aus 154 Ländern besuchten in diesem Jahr die Ambiente, das entspricht einem Plus von knapp 4 % im Vergleich zum Vorjahreswert (135.988 Einkäufer aus 142 Ländern). Kein Wunder: Für die Fachbesucher gab es viel zu entdecken, denn auf 308.000 m² (brutto) zeigten 4454 Aussteller aus 96 Ländern (2016: 4386) ihre Neuheiten und Trends.

„Auf der Ambiente vernetzt sich und ordert der Handel aus der ganzen Welt!“, freut sich Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Auch die Besucherbefragung kommt zu einem positiven Ergebnis: Mit 95 % blieben die Zufriedenheitswerte auf hohem Niveau stabil. Wir von stil & markt können den Erfolg der Messe nur bestätigen: Mit einem Liveticker waren wir für Sie vor Ort und freuten uns über tolle Gespräche und eine gute Stimmung in den Hallen.

Europäische Nachbarn als Partner

Zum Erfolg der Messe trug auch das Partnerland einen nicht unwesentlichen Teil bei. Insgesamt kamen aus dem Vereinigten Königreich über 3000 Besucher in die Mainmetropole. Im Vorjahr waren es rund 200 Einkäufer weniger. Die anderen Top-Ten-Besuchernationen nach Deutschland waren außerdem Italien, China, Frankreich, USA, Spanien, Niederlande, Schweiz, Südkorea und die Türkei.

Insgesamt 55 % der Besucher kamen aus dem Ausland nach Frankfurt und auch der internationale Ausstelleranteil lag mit 80 % auf Rekordniveau. Auch das Partnerland für das kommende Jahr steht schon fest: Auf Großbritannien folgt die Niederlande.