Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.09.14

Hommage an die Typografie

Von A bis Z haben sich Kirsten Dietz und Jochen Rädeker mit ihrem Ende 2013 gegründeten Laden Type Hype Buchstaben und Ziffern verschrieben. Das Angebot des Berliner Ladens umfasst Papierwaren, Lebensmittel und Accessoires für zu Hause - allesamt Made in Germany.

Type Hype

Als Hommage an die Kunst der Typografie haben Kirsten Dietz und Jochen Rädeker den Concept Store Type Hype in Berlin-Mitte eröffnet.

 

Auf 100 m² setzen die beiden Grafikdesigner des Designbüros Strichpunkt die Leitidee „Typografie” um und haben dafür eine authentische Setzerei-Atmosphäre geschaffen: Industrieleuchten hängen wie in einer historischen Druckwerkstatt über Bleisatzkästen und einer alten Korrex-Andruckpresse. Da Setzerlehrlinge aufgrund des Bleistaubs früher viel Milch bei der Arbeit trinken sollten, lebt auch diese Tradition bei Type Hype in der Rosa-Luxemburg-Straße 9-13 auf: mit einer trendigen Milchbar, in der frische Biomilch aus Brandenburg, Kaffeespezialitäten aus Berliner Röstung sowie kleine Slow Food-Snacks angeboten werden. Für die Auswahl zeichnet Otto Geisel verantwortlich, Gründer und Initiator der Stuttgarter Slow Food-Messe „Markt des guten Geschmacks”. Dieses Konzept überzeugte auch den Handelsverband Deutschland, denn er zeichnete den Berliner Store in der Kategorie „Out of Line” zum „Store of the Year 2014” aus.

Ob Notizbücher, Kissen, Keksdosen oder Plakate: Jedes Produkt gibt es immer mit Buchstaben oder Ziffern, sodass neben individuellen Einzelstücken auch Sets möglich werden, die gemeinsam ein Wort oder einen Namen ergeben. Gegliedert ist das Sortiment in fünf Designlinien, die von verspielt bis puristisch das Lebensgefühl der Hauptstadt widerspiegeln: „DIN Berlin” richtet sich mit Artikeln in Schwarz, Weiß und Gold an Puristen, „Luise” präsentiert den Stil der Retro-Romantik und „Made in Mitte” ist mit Aquarellmalerei, Stempeln und handgezeichneten Buchstabenkunstwerken eine Hommage an Berlin als Kreativmetropole. Die Linie «Hauptstadt» zeigt das Alphabet als prominente Sehenswürdigkeiten in Pastellfarben und schwarz-weiße Skizzen kennzeichnen „Made in Mitte B/W”. Wer also im digitalen Zeitalter hochwertig Gedrucktes sucht, kann bei Type Hype fündig werden.

www.typehype.com