Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.02.14

Genuss und Geschenke

Hochwertige Küchenaccessoires und Feinkost kleiner Manufakturen bilden den Sortimentsschwerpunkt von Casa Kostbar. Das Fachgeschäft wurde im Januar 2013 von Stephanie Dowidat gegründet - und schon jetzt blickt die Inhaberin auf ein spannendes erstes Firmenjahr zurück.

118aa0214sm.jpg

Statt «08/15»-Ware möchte Stephanie Dowidat in ihrem Fachgeschäft Casa Kostbar außergewöhnliche und besondere Produkte anbieten.

 
118ab0214sm.jpg

Neben schnörkellosen und zurückhaltenden Artikeln finden Kunden bei Casa Kostbar auch einen Bereich mit besonders farbenfrohen Produkten.

 

Von den 75 m² Verkaufsfläche sind etwa ein Drittel mit Feinkost und zwei Drittel mit Küchenprodukten und Geschenkartikeln belegt. Der Feinkostbereich wird jedoch stetig erweitert: «Der Schwerpunkt liegt auf regionalen Produkten und/oder kleinen Manufakturen», erklärt Stephanie Dowidat. Dazu gehören z.B. Firmen wie Piekfeine Brände aus Bremen, Flaschenweise und Pauli Senf aus Hamburg oder die Öle von der Wesermühle in Langwedel. Auch handgeschöpfte Schokolade, die nach eigenen Vorgaben hergestellt wird, finden Kunden bei Casa Kostbar in Achim-Baden.

Optisch ist der Laden dreigeteilt: Neben der Feinkostabteilung gibt es einen schnörkellosen, zurückhaltenden Bereich, wo z.B. Artikel von räder präsentiert werden, sowie einen farbenfrohen und lebhaften Bereich mit Ware von Adelheid, Koziol oder Krima& Isa. Weitere wichtige Marken, die ebenfalls auf Tischen und in Regalen inszeniert werden, sind Aspegren Denmark aus Dänemark und Lunchbots aus den USA. Das Herzstück von Casa Kostbar ist ein Tresen, den die Firma Schrader Ladenbau aus Verden nach den Vorstellungen der Inhaberin gefertigt hat. «Die übrige Einrichtung wurde mit viel Liebe zum Detail selbst ausgesucht und verbaut», erklärt Stephanie Dowidat.

Als besonderen Kundenservice packt sie gemeinsam mit einer Mitarbeiterin Geschenke ein, die innerhalb von Achim-Baden auch kostenlos geliefert werden. Mit der sogenannten «Wunschbox» haben Kunden die Möglichkeit, sich z.B. für den Geburtstag ihre Herzenswünsche in eine Box legen zu lassen. Darüber hinaus finden immer wieder Verkostungsevents und Veranstaltungen mit Lieferanten statt. Ein weiteres Highlight für Frauen sind die «Mädelsabende»: Hier shoppen Freundinnen zu speziellen Öffnungszeiten in entspannter Atmosphäre.

www.casa-kostbar.de