Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.01.16

Ritzenhoff investiert in Standort

Zum Jahreswechsel gab die Ritzenhoff AG bekannt, nochmals in den deutschen Standort in Marsberg zu investieren – und zwar 8 Mio. Euro.

Ritzenhoff_Standort

Im Vordergrund der 2012 gebaute Showroom, im Hintergrund die Produktionsgebäude mit der 2013 fertiggestellten vierten Produktionslinie.
Foto: Ritzenhoff AG

 

Ritzenhoff soll noch in diesem Jahr ein neues Hochregallager erhalten. Der Grund: Mit der vierten Produktionslinie, die 2013 fertiggestellt wurde, erhöhten sich die Produktionskapazitäten auf ca. 50 Mio. Gläser pro Jahr. Doch das 2008 gebaute Logistikzentrum am Marsberger Standort bietet laut Bernd Batthaus, Vorstandschef der AG, mittelfristig nicht genügend Lagerkapazitäten.

„Durch unseren hohen Exportanteil von 65% müssen wir auf die Bedürfnisse am internationalen Markt reagieren. Die Zusammenarbeit mit den größten Bier-Konzernen weltweit macht es notwendig, auch große Bestellungen sehr kurzfristig ausliefern zu können“, so Batthaus weiter.

Das neue Hochregallager verfügt über Platz für weitere 15 000 Paletten. Die Investition hierfür beläuft sich auf rund 8 Mio. Euro.