Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.01.19 – Newcomer

My Flame Lifestyle: Nachhaltige Sojakerzen

Manch einer hat es bereits als Fleischersatz für sich entdeckt. My Flame Lifestyle verwendet Soja nun auch, um das Zuhause in ein gemütliches Licht zu tauchen.

My-Flame-Newcomer.jpg

Heimelig und nachhaltig: die Sojakerzen von My Flame Lifestyle. © My Flame

 

2012 stießen die Gründerinnen Femke de Boer und Annefiet Brandjes in den USA auf Sojakerzen und waren sich einig: Das brauchen wir auch in Europa. Durch zahlreiche Vorteile konnten die Kerzen die beiden Niederländerinnen überzeugen: Sie bestehen aus Pflanzenwachs, bilden kaum Ruß, brennen im Vergleich zu herkömmlichen Kerzen 45 % länger und haben aufgrund ihres niedrigeren Brennpunktes eine bessere Duftverteilung. Das flüssige Wachs lässt sich auch als Handcreme für trockene Hände verwenden.

Die Sojabohnen für die My Flame-Kerzen werden in den Vereinigten Staaten geerntet – der Regenwald kommt dafür also nicht zu Schaden.

Inzwischen finden sich auch Stumpenkerzen aus Pflanzenwachs, Duftstäbchen und lustige Wohnaccessoires im Sortiment des Unternehmens, das aktuell rund 130 Artikel umfasst. Zweimal im Jahr veröffentlichen die Niederländer einen neuen Katalog mit einer Reihe neuer Artikel. In Deutschland sind die Produkte erst seit diesem Sommer über die Dutch Deutsch Handelsagentur erhältlich. Das Ziel des Unternehmens ist es, hierzulande noch mehr Verkaufsstellen mit einem noch umfangreicheren Sortiment von Bio-Kerzen zu erschließen.