Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

30.06.14

Jupiter Küchenmaschinen: Verantwortung für die Umwelt

Zusammen mit den Wegbegleitern Leef und 8pandas verwendet das Unternehmen kein Wegwerf-Geschirr mehr.

77092_daniel-stuckert-mit-leef.jpg
 

Jupiter Küchenmaschinen verzichtet ab sofort unter dem Motto «Ich mich\' mich glücklich, denn ich weiß, was drin ist» komplett auf Wegwerf-Teller und Schalen aus Kunststoff. Stattdessen kommen die umweltfreundlichen und kompostierbaren Artikel von Leef zum Einsatz, die sogar im Kühlschrank und in der Mikrowelle benutzt werden können. Hergestellt werden sie aus natürlich gefallenen, handverlesenen Palmblättern. Bei der Produktion arbeitet Leef ausschließlich mit Kleinbauern und Unternehmen zusammen, die sich für faire und sichere Arbeitsbedingungen einsetzen.

Design Porzellan bei besonderen Kochevents

Für hochwertige Kochevents, wie zum Beispiel bei «Cookessa», verwendet das Unternehmen aus Wernau künftig das aus Bambus hergestellte ökologische Design Porzellan von 8pandas. Auch hier sind alle Teile biologisch abbaubar und zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen. Produziert wird nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit. Alle Produktlinien stehen für hohe Ästhetik und Funktionalität, die Artikel sind sorgfältig gefertigt, spülmaschinen- und somit auch für den täglichen Gebrauch geeignet. «Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir einen Beitrag zur Erhaltung einer lebenswerten Umwelt leisten. Weitere Kooperationen sind herzlich willkommen, denn nur gemeinsam schaffen wir dieses hochgesteckte Ziel», erklärt Daniel Stuckert. Er ist verantwortlich für die Kommunikation der Prettl Group, zu der auch Jupiter Küchenmaschinen gehört.

www.jupiter-gmbh.de