Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.08.18 – Eigentümerwechsel

Gmundner Keramik in neuer Hand

Das österreichische Traditionsunternehmen Gmundner Keramik ging zum 1. August 2018 in den Besitz des Salzburger Unternehmers Markus Friesacher über.

Markus-Friesacher.jpg

Neuer Besitzer für Gmundner Keramik: Zum 1. August hat Markus Friesacher das Traditionsunternehmen übernommen. © Günter Freund/wildbild

 

Seit 1997 befand sich Gmundner Keramik im Privatbesitz der Familie von Moy, die das Unternehmen zum 1. August an den Unternehmer Markus Friesacher übergeben hat. Nun soll Gmundner in dessen in Anif bei Salzburg ansässige MF-Gruppe eingegliedert werden. Der frühere Besitzer, Maximilian Graf von Moy, freut sich darüber, gemeinsam mit Friesacher „eine österreichische Lösung” gefunden zu haben, wenngleich es auch Angebote ausländischer Investoren gegeben habe: „Das war uns beiden wichtig.”

Gmundner könne dank der guten Führung von Geschäftsführer Martin Eras nicht nur auf eine erfolgreiche Vergangenheit blicken, sondern sei auch aktuell ein profitabler Betrieb, so Markus Friesacher. „Es ist mir ein großes Anliegen, eine so traditionsreiche österreichische Marke nun weiter in die Zukunft zu führen und damit auch dem Standort weiteres Wachstum zu ermöglichen”, so der neue Besitzer weiter. Gmundner Keramik besteht aus der über 500 Jahre alten Manufaktur mit ihren 130 Mitarbeitern, einer Erlebniswelt sowie zwei Brandstores in Salzburg und Wien. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.