Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

25.07.17

Positives Resümee für vivanti

Am 17. Juli 2017 endete die Sommerausgabe der vivanti in Dortmund. Rund 6700 Fachbesucher informierten sich über die neuesten Lifestyletrends.

Sommer-vivanti-2017.jpg

Die Sommer-vivanti in Dortmund endete mit einem postivem Ergebnis. © vivanti

 
Sommer-vivanti-2017.jpg

Im neuen Designforum präsentierte die designmetropole aachen – einer der Netzwerkpartner – das Label „low tec home“. Deren Designprodukte produzieren Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge in hoher Qualität. © vivanti

 
Alle Bilder anzeigen

Zum siebten Mal von der Leipziger Messe GmbH in Kooperation mit der Messe Frankfurt ausgerichtet, endeten die Regionalen Ordertage mit einem positivem Ergebnis. Rund 250 Aussteller und Marken präsentierten ihre aktuellen Kollektionen für Herbst und Winter. „Die vivanti ist für die Aussteller eine wichtige Plattform, um den Markt Nordrhein-Westfalens sowie der angrenzenden Regionen erfolgreich zu bearbeiten. Die Qualität der Fachbesucher war hoch und das Orderverhalten im Durchschnitt gut“, so Klaus Ernst, Geschäftsbereichsleiter der Leipziger Messe GmbH. Auch Projektdirektor Andreas Zachlod ist zufrieden: „Trotz anhaltender Marktsättigung herrschte auf der Messe eine rege Geschäftstätigkeit. Angebot und Ambiente stimmten.“

 

Zahlreiche Inspirationen fanden die Fachbesucher auch beim neuem Designerforum: Vom Ruhrpott-Souvenir bis hin zu Upcycling-Stücken zeigten 16 junge Gestalter und Start-ups ihre unkonventionellen Unikate. Gleiches gilt für die Vorträge von Mara Michel, Geschäftsführerin des VDMD Netzwerk für Mode + Textil + Interior, denn sie stellte die Trends der kommenden Saison vor und erläuterte, wie man verschiedene Stilgruppen zielgerichtet erreichen kann.

 

Trends der Sommer-vivanti

Neutrale Farben, haptische Oberflächen und die Kombination von Gegensätzen: Das Motto zum Wohnen und Einrichten in der kommenden Herbst-/Winter-Saison lässt sich als „cool, aber nicht kühl“ beschreiben. Wohnaccessoires und Dekoartikel kommen in Beige, Creme oder Hellbraun, kombiniert mit metallischen Gold- und Bronzetönen wirken die Produkte natürlich und edel. Auch Kontraste spielen eine wichtige Rolle: So wird grobe Keramik mit glänzendem Gold dekoriert, filigranes Glas aufgeraut oder geeist und Metall zeigt sich mit kontrastierenden Farben oder in der Kombination matt-glänzend.

Bei Keramik sind Ringel- und fließende Muster angesagt und auf Taschen und Kissen funkeln Pailletten, die man zu immer neuen Mustern „striegeln“ kann. Darüber hinaus werden Zimmerpflanzen zu stilvollen Wohnraum-Dekorationen, beispielsweise in Gefäßen in Tier- und Pflanzenformen, in Origami-Optik, mit orientalischen Hammerschlag-Mustern oder mit Holzmaserung und Baumrindenstruktur. Ein weiteres Trendthema bleiben Kakteen – egal, ob als Schale, Kerze, Salz- und Pfefferstreuer oder dekorative Skulptur.

 

Weitere Trends für Geschenke und Wohnideen finden Sie auch in unserer Bildergalerie.