Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

09.03.16

Küchenwohntrends lädt ein

Küche und Wohnen verschmelzen – dieser Ansicht ist die Messe Küchenwohntrends. In rund zwei Wochen präsentiert die Veranstaltung entsprechende Lösungen. 

rs4547kuechentrends20140735lpr.jpg

Über 160 Aussteller haben sich zur Küchenwohntrends 2016 angemeldet.

 

Konsumenten wollen ein ganzheitliches Raumerlebnis entdecken. Deshalb sind Concept Stores in den vergangenen Jahren so erfolgreich geworden. Die Münchner Messe Küchenwohntrends zeigt am 20. und 21. März, wie diese Produkt-Verschmelzung funktionieren kann. Die Sonderfläche „Lebensraum”, die dieses Jahr erstmals organisiert wird, fasst die Bereiche Küche, Essen und Wohnen zusammen. Mehrere Hersteller aus verschiedenen Bereichen tragen ihr Produkt zum Gesamtkonzept bei. Das Designbüro Mutschler Winkler Design verantwortet die ganzheitliche Gestaltung der Fläche, die sich wiederum in mehrere kleine „Lebensräume” aufteilt. Jeder dieser „Lebensräume” ist einzigartig und in sich stimmig. 

Darüber hinaus vereint die Küchenwohntrends, die alle zwei Jahre in München stattfindet, über 160 Unternehmen aus der Küchen- und Küchenzubehör-Branche, aus dem Bereich Wohnen und Schlafen sowie Hersteller von Leuchten bis hin zu Accessoires.

Konsumenten erstmals dabei

An zwei Tagen können sich die Fachbesucher, Experten aus dem Küchen- und Möbelhandel sowie Architekten im Münchner Messezentrum MOC über die neuesten Trends informieren.
Zudem haben erstmals ausgewählte Premium-Konsumenten aus dem Großraum München die Möglichkeit, am ersten Tag (20.März) die Einrichtungsmesse live zu erleben.