Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

09.07.18 – Konzentration auf Format „Loft”

Aus für die Eunique

Die Karlsruher Messe will Designtrends künftig stärker bündeln. Die Eunique wird daher nicht mehr als eigenständige Veranstaltung weitergeführt.

Eunique-2018.jpg

Design-Trends gebündelt präsentieren wird ab dem kommenden Jahr die Loft – die Eunique hingegen wird nicht mehr weitergeführt. © Karlsruher Messe - und Kongress GmbH

 

Wie Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK), erklärt, setze man für die Zukunft auf eine Konzentration der Marken: „Die sehr gute Entwicklung unserer Veranstaltung ‚Loft – Das Designkaufhaus‘ für junges und innovatives Design wollen wir weiter befeuern und ihr mehr Raum geben.” Die „Eunique – Messe für Designunikate”, die bislang parallel zur Loft stattfand, wird als eigenständige Marke nicht weitergeführt. Ausstellern und Partnern der Eunique, die zum Konzept der Loft passen, werden entsprechende Beteiligungs- und Kooperationsangebote unterbreitet, so die Veranstalter.

Daneben will die Karlsruher Messe das Thema Wohnen auf Rädern weiter auszubauen, nachdem die Premiere des „New Housing – Tiny House Festival” im Rahmen der diesjährigen Loft sehr erfolgreich gewesen sei. Eine Fortsetzung der Veranstaltung, bei der sich Tiny-House-Besitzer und -Hersteller, Architekten, Handwerker und Selbstbauer sowie Interessierte austauschen können, sei fest eingeplant. Die nächste „Loft – Das Designkaufhaus” und das „New Housing –Tiny House Festival” finden vom 24. bis 26. Mai 2019 in der Messe Karlsruhe statt.