Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.07.16 – Textanzeige

Inspiriert von KPM Laborporzellanen

Bereits im 18. Jahrhundert stellte die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin hochwertige Laborporzellane her. Mit der Serie LAB zeigt sie eine neue Art dieser funktionalen Porzellane. Jetzt hat die Linie Zuwachs bekommen.

kpmlabkaraffebechersalatturmbulbkitchensetextrafinalkl.jpg

Das Schalenensemble LAB Tripod (Mitte) ist das jüngste Mitglied der LAB-Familie der KPM Berlin.

 

Nach der multifunktionalen BULB – sie ist Vase, Karaffe und Diffuser in einem und eröffnete im Januar 2016 die LAB Designlinie – hat die KPM Berlin die LAB-Serie jetzt um das Schalenensemble LAB Tripod ergänzt. Der dreibeinige Schalenturm ist das neue Highlight der Linie und vereint formschönes Design mit multifunktionaler Aufbewahrung. Die aus Stahl und geschichtetem Eichenholz bestehende Etagere bietet einer großen Salatschale und vier kleineren Servierschalen Platz. Neben der innovativen Tripod-Konstruktion überzeugt der Neuzugang in der LAB-Familie durch die besondere Dünnwandigkeit seiner Porzellanschalen.

Optik und Haptik der LAB-Produkte erinnern an die einstigen KPM-Laborschalen. Damals wie heute wird bei der unteren Hälfte der Gefäßaußenseite auf die Porzellanglasur verzichtet, wodurch ein harmonisches Spiel mit den Texturen entsteht. Die LAB-Produktfamilie besteht neben dem mit dem ikonischen LAB-Stempel gekennzeichneten Tripod aus der multifunktionalen BULB, den LAB Trinkbechern und der Karaffe im innovativen Bicolor-Design. Der LAB Tripod ist ab sofort erhältlich.

Weitere Artikel zu: