Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.01.15 – Designgeschichten

Piet Hein und „Funco”

„Funco” heißt die Leuchte von Piet Hein, die wir in unseren Designgeschichten genauer beleuchten.

Funco
 
Funco Skizze
 

Sie war perfekt, vom kegelförmigen Lampenschirm über das Pendel am Ende des Seilzugs bis hin zum elegant geschwungenen Fuß.

Dennoch landete die Leuchte „Funco“ erst einmal auf dem großen Ideen-Stapel des vielseitig begabten Piet Hein.

Mehr als 80 Jahre später holte Hugo Piet Hein, der jüngste Sohn des Designers, Dichters, Künstlers und Wissenschaftlers, die Leuchtenidee aus der Schublade und in die Fertigung.

Als er sich daran machte, „Funco“ nun wirklich auf den Markt zu bringen, musste er Hürden meistern, vor denen schon sein Vater gestanden hatte.

Welche Hürden das waren, lesen Sie in der Januar-Ausgabe von stil & markt.

Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zum Produkt und zum Designer.