Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.04.14

Vitamix: Fachhandelsbasierte Marktoffensive

Um seine Präsenz und den Vertrieb im deutschsprachigen Raum auszubauen, setzt Vitamix auf den Fachhandel.

«Professional Series 750»,

Die Markteinführung seiner Produkte, hier die neue «Professional Series 750», unterstützt Vitamix mit verschiedenen Handels- und Vertriebsaktivitäten.

 
71881_159ab0414sm.jpg

Sabine Weiß verantwortet die Vitamix-Verkaufsleitung für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
 

 

Seine Produkte präsentierte der amerikanische Hersteller von Hochleistungsstandmixern für den privaten und gewerblichen Gebrauch in Deutschland erstmals auf der Ambiente. Das 1921 von William G. «Papa» Barnard gegründete Unternehmen ist mit der Resonanz auf der Frankfurter Messe zufrieden: «Der spezialisierte Fachhandel hat unsere qualitative Marktoffensive hervorragend aufgenommen», so Sabine Weiß, die die Verkaufsleitung für Deutschland, Österreich und die Schweiz verantwortet. Erfreulich war für Vitamix die Auszeichnung der neuen «Professional Series 750» als «KüchenInnovation des Jahres 2014» anlässlich der Ambiente. Der Konsumentenpreis lässt sich für die Markteinführung und am PoS verkaufsfördernd nutzen. Vitamix selbst bietet seinen Partnern ein umfangreiches Paket an Marketing-Dienstleistungen an - vom PoS-Display über Endverbraucherflyer und -broschüren, Produktvorführungen oder Trainings- und Schulungsmaßnahmen für das Personal.

Verlässliche Rahmenbedingungen

Derzeit arbeitet die von Patrick Lauer geführte Vita-Mix GmbH, das ist die deutsche Vertriebsgesellschaft in Berlin, mit Händlern für Haushaltswaren zusammen: z.B. in Ulm, Hamburg, Hannover, München, Frankfurt oder Berlin. Über zwei Vertriebspartner werden zudem die Marktsegmente Rohkost/Vollwertkost/Vegan sowie Naturkosmetik bedient. «Unser Ziel ist es, im ersten Jahr mit ca. 80 Händlern zusammenzuarbeiten, langfristig gehen wir von rund 250 Verkaufsstellen aus», so Weiß. Besonders wichtig sei eine partnerschaftliche Beziehung: «Deshalb erarbeiten wir zurzeit einen Händlervertrag, der verlässliche Rahmenbedingungen für beide Seiten schafft», erklärt die Verkaufsleiterin. Im Rahmen eines exklusiven Vertriebssystems möchte Vitamix mit ausgewählten Händlern kooperieren, die das Markenimage kompetent und nachhaltig transportieren. Um die Geräte im oberen Preissegment im Geschäft auch gut zu erklären und zu präsentieren, hat Vitamix ein Schulungskonzept für den Handel entwickelt. Zusätzlich gibt es ein detailliertes Handbuch und der Abverkauf wird mit professionellen Vorführkräften unterstützt. Hauptzielgruppe sind dabei «Menschen, die Wert legen auf bewusste Ernährung, auf die Themen Familie und Gesundheit».

Servicecenter in Frankfurt

Wenn es um technische Fragen zu den Geräten geht, werden Kunden im Rahmen eines Servicecenters in Frankfurt betreut. Endverbraucher können ihre Fragen an ein Callcenter richten und ein weiteres Callcenter speziell für den Fachhandel entsteht derzeit in Berlin. «Zudem bauen wir unseren Vertrieb kurzfristig mit regionalen Gebietsverkaufsleitungen aus. Durch diese eigene Vertriebsstruktur können wir unseren Partnern und Kunden in Deutschland einen sehr schnellen und effizienten Service bieten», erklärt Sabine Weiß.

 www.vitamix.de