Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

04.09.14

Preis für Tradition und Innovation

Die Auszeichnung „Tradition & Form” ist schon selbst Tradition: Der Preis wurde vom Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. jetzt zum 20. Mal vergeben. Mit ihm werden innovative Produkte und Unternehmen der Region geehrt, die das alte Handwerk fortführen.

203aa0914sm.jpg

Die «Hosen-Hasen» sind eine bekannte Serie des Unternehmens Günter Reichel, das zum 25-jährigen Jubiläum mit einem «Tradition & Form»-Sonderpreis ausgezeichnet wurde.

 
203ab0914sm.jpg
 

Dieses Jahr beteiligten sich 19 Firmen mit 21 Werkstücken an dem Wettbewerb, den der Olbernhauer Verband gemeinsam mit der Erzgebirgssparkasse, dem Erzgebirgskreis und der Tageszeitung Freie Presse verleiht. Bewertet wurden die Teilnehmer von einer zehnköpfigen Jury, die zum einen über drei Hauptpreise entschied.

Sie gingen an die Serie „Drehkasteln” mit dazugehörigem Display von der Erzgebirgischen Volkskunst Wolfgang Braun aus Deutschneudorf, an das aus 13 Figuren bestehende „Große Abendmahl” vom Walter Werner Kunsthandwerk, Seiffen, und an den Lichterbogen und die Paravantkrippe vom Kunsthandwerk Horatzscheck, Thermalbad Wiesenbad. Außerdem zeichnete die Jury die Unternehmen Spielwarenmacher Günther in Seiffen mit je einem Sonderpreis fürs 100-jährige Firmenjubiläum und Günter Reichel in Pobershau fürs 25-jährige Firmenjubiläum aus.

Je ein weiterer Sonderpreis wurde von der Erzgebirgssparkasse und dem Landrat des Kreises gewählt. Sie wurden den LED-Schwibbögen „Seiffen” und „Bethlehem” von der Günter Gläser Leuchtenherstellung, Deutschneudorf, und der „Handkrippe” von Marlen Tröger Holzkunst-Handwerk, Röhrsdorf, zugesprochen. Zudem gab es auch wieder einen Publikumspreis, für den die Leser der Freien Presse abstimmten. Sie votierten für eine Weihnachtsmanngruppe vom Kunsthandwerk Björn Köhler, Eppendorf.