27.07.17

Barthelmess mit neuem Investor

Der Fürther Dekorationsspezialist Barthelmess hat eine Zukunft: Drei Monate nach dem Antrag auf Eigenverwaltung wurde ein Investor gefunden.

Barthelmess-GmbH.jpg

Die dunkle Zeit ist für Barthelmess vorbei: Unter dem neuen Eigentümer Fordahl Capital S.A. geht es für den Dekospezialisten aus Fürth weiter. © Barthelmess GmbH

 

Neuer Eigentümer ist die Fordahl Capital S.A. mit ihrem holländischen Hauptaktionär Tom M. Bouman, der für die Weiterführung des Geschäftes die neue Gesellschaft Barthelmess GmbH gegründet hat. Er übernimmt das Projektgeschäft, die Kreativagentur Bar.co.de sowie die Barthelmess-Produktion. Neben einem Stammkapital von 500.000 Euro gewährte der Investor ein Aktionsdarlehen in Höhe von 1.000.000 Euro. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Zu den wichtigsten Änderungen, die man vollziehen wird, gehören:

  • Gewinnmargen erhöhen
  • Fixkosten senken (weniger Fixpersonal, aufgrund der Abschaffung der hauseigenen Produktion)
  • Cash Flow verbessern durch Anzahlungen/Vorauskassen
  • Kreativität weiter verbessern

Unter der Führung des Geschäftsführers Markus Xyländer, ehemaliger Head of Design der Barthelmess Group, ist es das Ziel, die europaweit führende Position im Projektgeschäft für Modemarken und Kaufhäuser auszubauen. In der Produktion will sich das Unternehmen künftig auf Musterbau beschränken und für die Serienproduktion stärker mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten. Alexander Reus von der Kanzlei anchor Rechtsanwälte unterstützte das Team der Geschäftsführung für die Dauer der Sanierung.

Stellenabbau unvermeidlich

Der Standort in Fürth bleibt erhalten, 51 der insgesamt 110 Barthelmess-Mitarbeiter sind vom Personalabbau betroffen. Für sechs Monate können sie in eine Transfergesellschaft wechseln, wo sie weiterhin ihr Gehalt bekommen und bei der Stellensuche und ggf. mit Qualifizierungsmaßnahmen unterstützt werden. Die übrigen 59 Mitarbeiter werden übernommen.