Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.01.16

TrendSet mit deutlichem Besucherplus

Die 107. TrendSet in München zählte knapp 39 000 Besucher. Das ist laut Messeveranstalter ein Besucherplus von über 10 % zum Vorjahr.

TrendSet Winter 2016

Über 10 % mehr Besucher verzeichnete die TrendSet in München bei der Frühjahrsausgabe dieses Jahr.

 

Die Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart fand vom 9. bis 11. Januar 2016 statt. An diesen drei Tagen kamen 38 502 Besucher in die Hallen A1 bis A6 und B1 bis B3 der Messe München. Das ist ein Plus von 10,38 % gegenüber der Frühjahrsausgabe im Vorjahr (2015: 34 881).

Die Gründe für den Erfolg der TrendSet fasst Geschäftsführerin Tatjana Pannier zusammen: „Die Fachbesucher können sich bei der TrendSet auf die Innovationskraft der Artikel und Neuheiten über alle Lifestylebereiche hinweg sowie den hohen Standard der Aussteller verlassen. München behauptet sich einmal mehr im Markt und konzentriert als Top-Messestandort das Branchengeschehen auf sich. Deshalb können die meisten Aussteller ihre Umsätze von TrendSet zu TrendSet auch immer weiter erhöhen.”

Fachbesucher auch aus dem Ausland

Neben nationalen Fachbesuchern kamen die Teilnehmer insbesondere aus den Ländern Österreich, Schweiz, Norditalien, Tschechische Republik, Slowenien, Slowakei und Ungarn nach München. Dort konnten sie neue Produkte, Marken und Kollektionen auf einer Fläche von 100 000 m² von rund 2500 Ausstellern entdecken.

Schwerpunkte der Produkte lagen z. B. auf Möbeln und Wohnaccessoires, Glas, Porzellan und Keramik sowie Küche, Geschenke und Saisonware. Auch modische Accessoires wie Schmuck und Uhren wurden auf der TrendSet gezeigt.

Die TrendSet Sommer findet vom 9. Juli bis 11. Juli 2016 statt.