Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

26.02.14

Ordern, lernen und gewinnen

Chicago wird vom 15. bis 18. März wieder Reiseziel für den Branchen-Handel. Besonders interessant für internationale Besucher der International Home + Housewares Show, die in den Hallen des McCormick Place stattfindet, wird wieder das breite Spektrum US-amerikanischer Hersteller sein.

244aa0214sm.jpg

Auch 2013 war der Bereich «Dine + Design» in Chicago mit Produkten rund ums Kochen, Tafeln und Wohnen der größte.

 
244ab0214sm.jpg

Die Besucher der International Home + Housewares Show werden auch in diesem März wieder Kochvorführungen zu sehen bekommen.

 

Es werden viele Produkte zu sehen sein, die den Weg nach Europa noch nicht geschafft haben, sagt der Veranstalter der Fachmesse, die International Housewares Association (IHA). Über 2100 Unternehmen aus aller Welt haben sich insgesamt zu der Fachmesse angemeldet. Sie zeigen ihre Kollektionen in vier Angebotsbereichen.

Der größte ist mit über 1000 Ausstellern «Dine + Design», wo z.B. Koch- und Backgeschirr, Produkte für den gedeckten Tisch und Wohnaccessoires zu sehen sind. Über 100 besonders designorientierte Firmen sind dort außerdem im «Discover Design»-Areal zu sehen. Hier werden in einer Sonderschau wieder Neuheiten von Ausstellern inszeniert, die für den Design-gia, einer 2011 erstmals verliehenen Auszeichnung, eingereicht wurden. Weitere Bereiche sind «Clean, Contain + Sustain», wo über 400 Aussteller Produkte fürs Putzen und Aufbewahren präsentieren, «Wired + Well» mit über 250 Anbietern von Elektrogeräten für Haushalt und Schönheitspflege sowie «Global Crossroads» mit internationalen Pavillons.

Über die Order hinaus bietet die Messe ein umfangreiches Rahmenprogramm für die über 60000 erwarteten Besucher. Die Leiterin des Pantone Color Institutes, Leatrice Eiseman, z.B. wird erläutern, wie einfach Wohnstimmungen durch Farben geändert werden können. Der Trendforscher Tom Mirabile wird über die Top-Tendenzen für 2015 sprechen. Und der Handels-Praktiker Martin M. Pegler wird darstellen, wie das eigene Fachgeschäft zur Marke werden kann. Wie im Vorjahr sponsert die IHA wieder kostenlose Beratungssitzungen auch für internationale Händler, bei denen u.a. Themen wie Social-Media-Strategien oder Erfolgsfaktoren im Einzelhandel behandelt werden. In der «Chicago Retail Tour» werden die Messegäste zu besonders interessanten Einzelhandelsgeschäften in Chicago geführt – für sie muss man sich vorab anmelden.

Abendveranstaltungen wie der Montags-Empfang, zu dem die IHA alle internationalen Besucher einlädt, die «Housewares Charity Foundation Gala» zugunsten der Brustkrebshilfe, bei der Wolfgang Wüsthof vom gleichnamigen Solinger Unternehmen für seine humanitären Verdienste ausgezeichnet wird, und die gia-Verleihung runden das Messe-Event ab.Über 20 Fachgeschäfte aus aller Welt treten bei der Endrunde des internationalen Handelspreises an. Für Deutschland wird das Kölner Fachgeschäft Estella KochLust, das von der stil & markt-gia-Jury ausgewählt wurde, hoffen, unter die fünf besten Fachgeschäfte weltweit zu kommen. Die Konzepte aller gia-Bewerber werden während der Messe vorgestellt.

www.housewares.org