Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.11.18 – International Home + Housewares Show (IHHS)

Die Branche zu Gast in Chicago

Vom 2. bis 5. März 2019 öffnet die IHHS bereits zum 81. Mal ihre Türen – und auch die EK/servicegroup ist mit dabei.

IHA-Show-Opening.jpg

Zahlreiche Menschen fanden 2018 ihren Weg nach Chicago – und auch 2019 wird die die IHHS sicherlich viele Besucher anlocken. © IHA

 

Diesmal präsentieren rund 2200 Aussteller die Produkt- und Lifestyle-Trends der Branche. Neben internationalen Top-Marken stellen sich in der nordamerikanischen Metropole einmal mehr innovative Start-ups und Newcomer vor, deren Bekanntheitsgrad in Europa noch gering ist. Für Messebesucher aus der „Alten Welt“ eine ideale Gelegenheit, nicht nur Megatrends wie „Smart Home“ nachzuspüren, sondern auch neue Produkte und Ideen für die Profilierung am heimischen Markt zu entdecken.

 Megatrends, neue Produkte und die Designs der Zukunft

 Zu den IHHS-Schwerpunkten zählt auch im kommenden Jahr das Thema „Smart Home“. Im gleichnamigen Pavillon zeigen über 30 renommierte Aussteller den aktuellen Stand der Produktentwicklungen in diesem Wachstumsmarkt und stoßen darüber hinaus das Tor in die vernetzte Zukunft der Haushalttechnik weit auf.

 Parallel laufen an allen Messetagen auf der „Smart Talk-Bühne“ spannende Podiumsdiskussionen und Interviews mit Branchenführern zum Megatrend im Hausgerätesektor.

 Neben einer Fülle innovativer Produktneuheiten aus den unterschiedlichsten Sortimentsbereichen liefert die Messe den Besuchern das notwendige Know-how für gute Geschäfte. Dazu zählen Vorträge zu internationalen Lifestyle-Trends genauso wie die Präsentationen aktueller Untersuchungen zu Veränderungen der Kaufgewohnheiten und die Vorstellung passender Absatzkonzepte. Über alle Messekategorien hinweg denken kreative Köpfe in der großen Designausstellung: Wer mehr über die Farb- und Gestaltungstrends der Zukunft erfahren will, ist hier am richtigen Ort.

 Austausch auf internationaler Ebene

 Wie auf allen Leitmessen mit Weltgeltung steht auch auf der International Home + Housewares Show der konstruktive Austausch der Branchen-Player ganz oben auf der Agenda. Neben den zahllosen Messe-Veranstaltungen bietet Chicagos außergewöhnliche Handelslandschaft dazu gute Gelegenheiten.

 Ein Besuch in den Flagship Stores von Haushaltwarengrößen wie Crate and Barrel, Williams Sonoma, Sur La Table, Bloomingdales Home oder The Container Store gehört deshalb für viele internationale Fachbesucher zum Pflichtprogramm.

 EK findet den „American way of trading”

 Auf die deutschsprachigen Messebesucher warten außerdem weitere attraktive Programmpunkte wie eine Store-Check-Tour auf der „Magnificent Mile“, die für ihre ganz besonderen Handelsformate berühmt ist und für den amerikanischen Weg einer erfolgreichen Marktpositionierung steht.

 Auch mit Insider-Informationen können die Teilnehmer rechnen: Im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft mit der IHA agiert die EK/servicegroup als europäische Zweigstelle für die US-Amerikaner und die von ihr veranstaltete International Home + Housewares Show. Damit öffnet EK die Tür zu den Märkten Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich und profitiert im Gegenzug von spezifischen internationalen Beschaffungs- und Netzwerkdiensten.