Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

20.12.14

Nic Duysens ist wieder da

Seit Juni diesen Jahres ist klar: Die Nic Duysens-Geschichte wird weitergeschrieben. Die Marke für Wohnaccessoires, Kleinmöbel und Saisonartikel ist unter neuer Führung und neuer Adresse wieder für den Handel verfügbar.

201aa1214sm.jpg

Asiatisch angehaucht, farbenfroh, modern: So sieht das Sortiment der neuen Nic Duysens GmbH aus.

 

Geschäftsführer der neuen Nic Duysens GmbH mit Sitz in Neubiberg ist Ulvi Aydin, der die Marke aus der Insolvenz gekauft hat. Der ausgewiesene Branchenexperte – er hatte Führungspositionen u.a. bei Drescher, Goebel und Rosenthal inne – will das Sortiment schrittweise ausbauen. Das soll engagiert und mit Augenmaß geschehen: „Wir werden von vielen Seiten bestürmt, die Bestseller der Vergangenheit auf jeden Fall weiter zu machen.“

Ein Grund für die Insolvenz des Vorgängerunternehmens, zitierte die Oberbergische Volkszeitung den zuständigen Insolvenzverwalter, war, dass man versäumt habe, die Umstrukturierung vom Großhändler zum Endkunden zu schaffen. Beim neuen Nic Duysens ist das von Anfang an anders. Mitte Oktober eröffneten in München und Neubiberg zwei eigene Stores, in denen auf 60 bzw. 100 m² die Produkte an Endverbraucher verkauft werden. Bis 2016 sollen weitere Stores dazukommen, der nächste wird 2015 in Frankfurt eröffnet. Insgesamt sind sechs Stück geplant.

Dennoch, betont Aydin, bleibt der Fachhandel der wichtigste Absatzweg. Durch die eigenen Stores soll vor allem auch die Markenbekanntheit erhöht werden. Ziel ist auch, die ehemaligen Kunden der Marke wieder zu motivieren: „Im Fokus steht ausschließlich der Fachhandel, im Kaufhausbereich natürlich die Premium-Häuser.“ Auch auf Fachmessen wird man präsent sein, geplant sind derzeit die TrendSet, die Nordstil und die Ambiente.

www.nic-duysens.de